Filmpreis

Jimmy Kimmel moderiert die Oscar-Verleihung – und wird Vater

Der US-Talkmaster Jimmy Kimmel wird Gastgeber der kommenden Oscar-Verleihung moderieren. Er hat mit Trophäen-Shows schon Erfahrung.

Der Talkmaster Jimmy Kimmel war bereits Gastgeber der Emmy-Verleihung.

Der Talkmaster Jimmy Kimmel war bereits Gastgeber der Emmy-Verleihung.

Foto: Mark Davis

Los Angeles.  US-Talkmaster Jimmy Kimmel wird nach eigener Angabe die kommende Oscar-Verleihung moderieren, wie er auf Twitter bekanntgab. Zudem wird er zum zweiten Mal Vater. In seiner Late-Night-Show sagte er am Montag laut US-Medien: „Außerdem ist meine Frau Gastgeber eines Babys in ihrem Körper“.

Seine Frau Molly McNearney und er seien schon bei der Ultraschall-Untersuchung gewesen. Das Geschlecht ihres zweiten Kindes wollten die Eltern vor der Geburt nicht kennen: „Unser Plan ist, das Kind das selbst entscheiden zu lassen“, scherzte der Komiker.

Oscars werden im Februar verliehen

Sein Leben laufe also momentan sehr aufregend: „Ich moderiere die Oscars und ich hatte Sex. Zwei Dinge, die ich als Teenager nicht für möglich gehalten hätte“, freute sich der Moderator. „Glückwunsch an mich!“ Den Auftritt bei den Oscars hatte Kimmel bei Twitter ebenfalls am Montag bekanntgegeben.

Damit steht der Late-Night-Show-Moderator erstmals als Gastgeber auf der Oscar-Bühne. Kimmel hat mit Trophäen-Shows aber schon Erfahrung. Im vorigen September etwa moderierte er die Emmy-Verleihung. Die 89. Verleihung der Oscars soll am 26. Februar in Los Angeles stattfinden, die Nominierungen sind für Ende Januar geplant. (dpa/les)