Liebe

Palast bestätigt Beziehung von Prinz Harry und Meghan Markle

Gerüchte gab es schon eine Weile, nun ist es allerdings offiziell: Prinz Harry ist verliebt und mit einer US-Schauspielerin liiert.

Die US-Schauspielerin Meghan Markle und der britische Prinz Harry sind ein Paar.

Die US-Schauspielerin Meghan Markle und der britische Prinz Harry sind ein Paar.

Foto: Nancy Rivera / dpa

London.  Der begehrte Junggeselle Prinz Harry ist nicht länger Single. Der Fünfte in der britischen Thronfolge ist nun offiziell mit US-Schauspielerin Meghan Markle liiert. Das bestätigte der Londoner Kensington-Palast am Dienstag in einer Erklärung.

Zuvor gab es lediglich Spekulationen verschiedener Medien über eine Beziehung der beiden. Im Fokus standen dabei immer wieder Fotos der Schauspielerin, die sie bei Besuchen in London zeigten.

Palast verurteilt „Schmähung und Belästigung“

Der Palast bestätigte nun allerdings nicht bloß die Beziehung der beiden, sondern verurteilte gleichzeitig auch Zeitungsberichte und soziale Medien, in denen die 35-Jährige zum Ziel von „Schmähung und Belästigung“ geworden war.

Es sei eine Grenze überschritten worden, Prinz Harry (32) mache sich Sorgen um die Sicherheit seiner Freundin, hieß es.

In der ungewöhnlich scharfen Stellungnahme ist auch von „Sexismus und Rassismus“ gegenüber der Schauspielerin die Rede. Es werden aber keine Medien namentlich genannt. (jei/dpa)