Eheprobleme

Strafanzeige: Polizeieinsatz bei Sarah und Pietro Lombardi

Ärger bei Familie Lombardi: Bei dem einstigen Traumpaares ist am Montag zu einem Polizeieinsatz gekommen. Nun äußerte sich Pietro dazu.

Sarah und Pietro Lombardi haben sich getrennt. Nun kam es offenbar zu einem Polizeieinsatz.

Sarah und Pietro Lombardi haben sich getrennt. Nun kam es offenbar zu einem Polizeieinsatz.

Foto: imago stock&people / imago/Future Image

Köln.  Bei Sarah und Pietro Lombardi ist es am Montagabend zu einem Polizeieinsatz gekommen. Ein Polizeisprecher bestätigte unserer Redaktion, dass die Einsatzkräfte gegen 18 Uhr aufgrund von Streitigkeiten in einer Wohnung in den Kölner Stadtteil Brühl gerufen wurden.

Dort hielt sich Pietro Lombardi seit der Trennung von seiner Noch-Ehefrau auf. Vor Ort sei Pietro ein Rückkehrverbot für das gemeinsame Haus in Köln ausgesprochen worden, in dem Sarah seit der Trennung lebt.

Strafanzeige wegen Körperverletzung

Zuvor hatte rundschau-online.de über den Einsatz berichtet und vermeldet, es habe sich dabei um häusliche Gewalt gedreht. Die Polizei bestätigte unserer Redaktion, dass eine Strafanzeige wegen Körperverletzung aufgenommen wurde.

Auf Facebook äußerte sich nun auch Pietro Lombardi selbst zu den Geschehnissen. In seinem Post gab er zu, seine Frau geschubst zu haben. Dass jedoch die Polizei anrücken musste, habe er nicht verstanden.

Polizeieinsatz bei Pietro Lombardi

Pietro Lombardi postet munter auf Facebook

Noch am späten Montagabend hatte sich Pietro zunächst mit einem„Gute Nacht“-Post, der nichts Böses erahnen ließ, an die Öffentlichkeit gewendet.

Auch am Morgen meldete er sich in dem sozialen Netzwerk erneut zu Wort und wünschte seinen Fans einen „schönen Start in den Tag“. Nun musste er jedoch zu den Vorwürfen Stellung beziehen.

(jei)