Reality-Star

Kim Kardashian meldet sich kurz auf Facebook zurück

| Lesedauer: 2 Minuten
Vor dem Überfall in Paris hatte Kim Kardashian regelmäßig in den sozialen Netzwerken Fotos von sich geteilt.

Vor dem Überfall in Paris hatte Kim Kardashian regelmäßig in den sozialen Netzwerken Fotos von sich geteilt.

Foto: © Eduardo Munoz / Reuters / REUTERS

Nach wochenlanger Pause hat Kim Kardashian auf Facebook wieder einen Post geteilt. Ihr Social-Media-Comeback war aber von kurzer Dauer.

Berlin.  Lange Zeit war es still um sie. Nach dem Raubüberfall in Paris hatte sich Social-Media-Königin Kim Kardashian komplett aus der Öffentlichkeit zurückgezogen. Doch am Montag meldete sie sich zurück – allerdings nur für einen Tag.

Auf Facebook hatte die 35-Jährige drei Posts geteilt, darunter auch ein Foto von sich. Darauf zu sehen: Kim Kardashian, perfekt gestylt und nur mit einem Morgenmantel bekleidet. Entspannt sitzt sie auf einem Stuhl, in der Hand ihr Smartphone. Unter dem Bild steht „Auszeit“.

Kardashian teilt Link zu Familienvideo

Der Reality-TV-Star hatte auch zwei Links zu ihrer Webseite gepostet, auf der ihre Assistentin Steph Sheppard Tipps für ein Halloween-Kostüm gibt. Der andere Link zeigte ein altes Familienvideo mit Kim und ihrer Schwester Kourtney. Kardashian hatte dazu geschrieben: „Von Kourtney – Ich liebe diese alten Videos!“

Kardashians Fans hatten sich über ihre Social-Media-Rückkehr gefreut und die Posts tausendfach kommentiert. Doch schon am Dienstag waren alle drei Facebook-Beiträge wieder verschwunden. Warum die 35-Jährige das Foto und die Links gelöscht hat, ist nicht bekannt.

Familie hält nach Überfall zusammen

Das letzte Mal hatte die Ehefrau von Musiker Kanye West am 3. Oktober auf Facebook ein Foto gepostet. An diesem Tag war sie in einem Pariser Luxushotel überfallen und gefesselt worden. Die Räuber waren mit Schmuck im Wert von neun Millionen Euro unerkannt entkommen.

Kardashian hatte sich daraufhin aus den sozialen Netzwerken zurückgezogen. Auch die Dreharbeiten zur Reality-Show „Keeping Up with the Kardashians“ waren unterbrochen worden.

Wie traumatisch der Überfall für Kim Kardashian war, hatte ihre Schwester Khloé in einer US-Talkshow erzählt: „Was ihr passiert ist, ist traumatisch. Aber unsere Familie ist total eng und großartig und wir werden das zusammen durchstehen. Und wir sind dankbar für die Liebe und Unterstützung von allen – aber es wird Zeit brauchen.“ (jha)

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos