Schauspieler

Sender ändern Programm nach dem Tod von Manfred Krug

Einige Sender nehmen den Tod von Manfred Krug zum Anlass und ändern ihr Programm. Der NDR widmet dem Schauspieler einen ganzen Abend.

Manfred Krug in der Serie „Liebling Kreuzberg“. ARD, NDR und rbb erinnern mit einem Sonderprogramm an das Leben des Schauspielers.

Manfred Krug in der Serie „Liebling Kreuzberg“. ARD, NDR und rbb erinnern mit einem Sonderprogramm an das Leben des Schauspielers.

Foto: Jens Kalaene / dpa

Hamburg/Berlin.  Der Tod des Schauspielers Manfred Krug hat Auswirkungen auf die Programme mehrerer Sender. So zeigt die ARD am heutigen Donnerstag nach den Tagesthemen um 22.45 Uhr eine 15-minütige Dokumentation, die „auf das bewegte Leben des beliebten Schauspiers“ zurückblickt, heißt es in der Programmvorschau des Senders.

Auch der NDR nimmt den Todes von Krug zum Anlass und widmet ihm am Samstag, 29. Oktober, einen ganzen Abend. Ab 20.15 Uhr sind zwei „Tatort“-Folgen zu sehen, zunächst „Leiche im Keller“, dann ab 21.45 Uhr „Undercover Camping“, teilte der NDR am Donnerstag mit. Es schließt sich um 23.15 Uhr „Lernet, Ihr Richter auf Erden“, eine Folge aus der Serie „Liebling Kreuzberg“, an.

NDR zeigt Doku über seine Ausreise aus der DDR

Ab 0.00 Uhr zeigt der NDR „Abgehauen“, einen dokumentarischen Fernsehfilm über Krugs Ausreise aus der DDR. Den Abschluss bildet ab 1.30 Uhr das 90-minütige Porträt „Wenn ich singe – Manfred Krug, der Sänger“.

Bereits am heutigen Donnerstag (27. Oktober) zeigt der NDR um 20.15 Uhr den Porträtfilm „Ein Abend für Manfred Krug“ von 2012 sowie um 22.15 Uhr den „Tatort: Tod vor Scharhörn“, mit dem Manfred Krug, Abschied vom Fernsehen nahm. Es folgt um 23.45 Uhr die „Tatort“-Folge „Haie vor Helgoland“ von 1984, in dem Krug seinen ersten Auftritt als Kommissar Stoever hatte.

rbb zeigt Krug-Porträts

Auch der rbb ändert sein Programm: Er zeigt am heutigen Donnerstag um 20.15 Uhr das Porträt „Manfred Krug – Ich wollte echt sein“. Um 21.00 Uhr schließt sich die erste Folge von „Liebling Kreuzberg“ an. Am Freitag (28. Oktober) um 00.00 Uhr wiederholt der Sender das Krug-Porträt. (bekö/dpa)