Pop-Star

Mariah Carey und Milliardärs-Freund angeblich getrennt

Ein Zehn-Millionen-Dollar Verlobungsring hatte eigentlich auf eine Hochzeit hingedeutet. Doch jetzt kam alles anders bei Mariah Carey.

Sind wohl kein Paar mehr: Mariah Carey und der Milliardär James Packer.

Sind wohl kein Paar mehr: Mariah Carey und der Milliardär James Packer.

Foto: imago stock&people / imago/UPI Photo

Los Angeles.  Die Pop-Diva Mariah Carey und ihr Freund James Packer haben sich nach gleichlautenden Medienberichten getrennt. Grund für die Trennung seien Unstimmigkeiten zwischen der Sängerin und dem Casino-Milliardär über eine neue Reality-Show.

Wie das australische Magazin „Woman’s Day“ berichtet, reibt sich der gebürtige Australier Packer daran, dass Carey in einer kommenden TV-Show auch ihr Privatleben öffentlich zeigen will. Das hätte auch bedeutet, dass Packer und die Beziehung des Paares im Fernsehen zu sehen gewesen wäre.

Den Ring von James Packer darf Mariah Carey behalten

Packer hatte Mariah Carey zuvor noch einen Verlobungsring im Wert von zehn Millionen US-Dollar geschenkt. Beobachter waren deshalb davon ausgegangen, dass eine Hochzeit nicht mehr lange auf sich warten lassen würde. Daraus wird nun nichts. Den Ring dürfe Carey aber behalten, so „Woman’s Day“.

Mariah Carey ist eine der erfolgreichsten Künstlerinnen der Popgeschichte. Sie wurde bei den World Music Awards im Jahr 1998 als die Künstlerin mit den meisten Plattenverkäufen in den 1990er Jahren ausgezeichnet. Allein in den USA hat Carey über 60 Millionen Alben verkauft. (ac)