Nachwuchs

„Tatort“-Darsteller Jörg Hartmann ist wieder Vater geworden

Schauspieler Jörg Hartmann und seine Lebensgefährtin Silvia Medina haben wieder Nachwuchs bekommen. Es ist das zweite gemeinsame Kind.

Schauspieler Jörg Hartmann gibt im Dortmunder „Tatort“ den exzentrischen Kommissar Peter Faber.

Schauspieler Jörg Hartmann gibt im Dortmunder „Tatort“ den exzentrischen Kommissar Peter Faber.

Foto: imago stock&people / imago/Eibner

Berlin.  Als „Tatort“-Kommissar Peter Faber muss er den Verlust von Frau und Tochter verarbeiten, im wahren Leben hat Schauspieler Jörg Hartmann glückliche Neuigkeiten: Er ist zum dritten Mal Vater geworden.

„Es ist noch mal Nachwuchs gekommen. Und jetzt ist die Hütte langsam voll“, sagte Hartmann der „Bild“-Zeitung. Es ist der erste Sohn für den 47-Jährigen und seine Lebensgefährtin Silvia Medina. Vor eineinhalb Jahren bekam das Schauspielerpaar bereits eine gemeinsame Tochter. Eine weitere Tochter hat Hartmann aus erster Ehe.

Zur Not springt die Oma ein

Der Spagat zwischen Drehen für den „Tatort“, seinem neuen Engagement an der Berliner Schaubühne und der Rolle als Dreifach-Papa gelingt Hartmann mit ein wenig Hilfe. „Die Große geht jetzt zur Tagesmutter. Wir fangen so spät mit der Probe an, da schaffe ich die Kleine morgens zu bringen. Dann komme ich nachmittags zurück. Eigentlich Luxusbedingungen.“

Der jüngste Nachwuchs sei dazu noch besonders pflegeleicht. „Der ist bis jetzt so entspannt. Da kann man sich nicht wirklich beschweren“, sagte Hartmann. Sollte es doch mal so weit kommen, dass beide Eltern am selben Tag drehen müssen, wie für den neuen Dortmunder „Tatort“ am Sonntag (ARD/20.15 Uhr), springt die Verwandtschaft ein: „Da musste Oma aus Herdecke kommen. Alles ‘ne Frage der Logistik.“ (cho)