US-Wahl

Diese Stars rufen US-Bürger in einem Spot zum Wählen auf

Auch der Schauspieler Robert Downey Jr. gehört zu den Stars, die die Amerikaner zum Wählen aufrufen.

Auch der Schauspieler Robert Downey Jr. gehört zu den Stars, die die Amerikaner zum Wählen aufrufen.

Foto: © Fabrizio Bensch / Reuters / REUTERS

Nicht so subtil wie gewöhnlich werben Hollywood-Stars in einem Video darum, zur Wahl zu gehen. Es gebe nur einen richtigen Kandidaten.

Los Angeles.  Der für sein politisches Engagement bekannte „Avengers“-Regisseur Joss Whedon hat einen Werbespot gedreht, in dem er Amerikaner und Amerikanerinnen aufruft, wählen zu gehen. Anders als die Initiative „Rock the Vote“ hat der Spot mit dem Titel „Save the Date“ eine klare Botschaft: „Geht wählen, aber bitte nicht Trump!“. Herkömmliche Aufrufe zur Wahl verzichten traditionell auf Hinweise, wen es zu wählen gilt.

Für den Spot hat Whedon zahlreiche Superstars aus Hollywood versammelt, unter anderem Robert Downey Jr., Scarlett Johansson, Julianne Moore oder Neil Patrick Harris. Auch amerikanische Bürger und nicht ganz so berühmte Berühmtheiten kommen zu Wort. Die Namen Hillary Clinton und Donald Trump werden zwar nicht genannt, doch machen die Schauspieler klar, wen sie selbst wählen werden.

Es folgt ein Aufruf, sich für die Wahl registrieren zu lassen und eine wohlüberlegte Entscheidung an der Wahlurne zu treffen.

Den besten Auftritt hat der Schauspieler Mark Ruffalo, der vom Teleprompter abliest, er werde in seinem nächsten Film nackt zu sehen sein, sollten die Wähler am 8. November „dieses Land vor Angst und Ignoranz beschützen“. (aba)

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos