Todesfall

Stieftochter von Roger Moore ist an Krebs gestorben

Christina Knudsen (links) zusammen mit ihrem Stiefvater Roger Moore und ihrer Mutter Kristina „Kiki“ Tholstrup bei einer Veranstaltung in Offenburg im Jahr 2010.

Christina Knudsen (links) zusammen mit ihrem Stiefvater Roger Moore und ihrer Mutter Kristina „Kiki“ Tholstrup bei einer Veranstaltung in Offenburg im Jahr 2010.

Foto: Getty Images / Getty Images Entertainment/Getty Images

Der Bond-Darsteller Roger Moore hat über Twitter eine traurige Nachricht verbreitet: Seine Stieftochter starb im Alter von 47 Jahren.

Berlin.  Christina Knudsen, Stieftochter von Roger Moore ist tot. Wie der britische Schauspieler über den Kurznachrichtendienst Twitter mitteilte, habe die 47-Jährige den Kampf gegen den Krebs verloren.

Wie Moore twitterte, sei Knudsen bereits am Montag gestorben. In seinem Beitrag schrieb Moore von „unserer schönen Tochter Christina“, nannte sie bei ihrem Spitznamen „Flossie“.

In zwei Beiträgen veröffentlichte Moore Fotos der gebürtigen Dänin, die aus einer früheren Ehe von Moores vierter Ehefrau Kristina Tholstrup stammte. (ac)

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos