Roger Cicero gestorben

"Wir sind fassungslos und unendlich traurig"

So trauern das Management, die Fans und seine Weggefährten um den verstorbenen Jazz-Sänger. Er erlag den Folgen eines Hirninfarktes.

Screenshot der Faceboo-Seite von Roger Cicero

Screenshot der Faceboo-Seite von Roger Cicero

Foto: Facebook/Roger Cicero

Mit großer Trauer haben Weggefährten und Fans auf den Tod von Sänger Roger Cicero reagiert. „Wir sind fassungslos und unendlich traurig. Unser Mitgefühl gilt in erster Linie seiner Familie“, teilte sein Management auf Ciceros Facebook-Seite mit.

„Auf Wunsch der Familie bitten wir von Kondolenzbriefen Abstand zu nehmen. Roger Cicero würde sich sicher über eine Spende für die Organisation "Save the Children" freuen, die er jahrelang unterstützt hat und die ihm sehr am Herzen lag.“ Bei Cicero sei einen Tag nach seinem letzten Live-Auftritt im Bayerischen Fernsehen plötzlich akute neurologische Symptome infolge eines Hirninfarktes aufgetreten. Im Krankenhaus habe sich sein Zustand rapide verschlechtert. "Roger Cicero verstarb am Abend des 24. März im Kreise seiner Lieben ohne das Bewusstsein wieder erlangt zu haben."

Auch Ciceros Freund, der Sänger Xavier Naidoo kondolierte. "Fassungslos und todtraurig. Ich vermisse Dich!", schriebt er bei Facebook

Zahlreiche Fans drückten in den sozialen Netzwerken zudem ihre Trauer aus.