Musikstars

Mamma mia: „Abba“-Mitglieder bei Restauranteröffnung vereint

| Lesedauer: 2 Minuten
Das Foto der Abba-Mitglieder bei der Gala auf der Facebookseite der Band.

Das Foto der Abba-Mitglieder bei der Gala auf der Facebookseite der Band.

Foto: Facebook

Alle „Abba“-Mitglieder vereint! Den Anlass liefert ein Restaurant, das sich den Hits des legendären Pop-Quartetts aus Schweden widmet.

Stockholm.  Gemeinsam zeigen sich die Mitglieder der legendären schwedischen Popgruppe Abba nur sehr selten – am Mittwochabend war ein solcher Moment. Björn hatte die Idee zu einem Restaurant, zur Eröffnung kamen dann auch Agnetha, Benny und Anni-Frid. Die Enttäuschung: Die Grand-Prix-Gewinner von 1974 („Waterloo“) singen keinen Ton.

Björn Ulvaeus (70) weiß, wie man die Abba-Vermarktungsmaschine in Gang hält. Dieses Mal hatte der tüchtige Geschäftsmann es tatsächlich geschafft, seine drei Bandkollegen zur Premiere seines neuesten Projekts zu locken: Das Restaurant „Tyrol“ in einem Themenpark in Stockholm bot zuletzt zur Weihnachtszeit alpenländische Küche und präsentiert sich nun als griechische Taverne, inspiriert vom Musical „Mamma Mia“, das auf den Hits von Abba basiert. Der Schwede will dort künftig „ein Experiment einer Nacht, die gefüllt ist mit Musik, gutem Essen, Drinks, Tanz und Glück“ bieten.

Auf ihrer Facebook-Seite veröffentlichte die Band in der Nacht zum Donnerstag ein Foto, das die vier Bandmitglieder gemeinsam zeigt – mit dem Kommentar: „Großartige Nacht!!!!“ Die Begeisterung unter Fans ist groß, das Bild machte schnell die Runde.

Das Quartett wiederzuvereinen, war Björn Ulvaeus nicht einmal zur Eröffnung des Abba-Museums in Stockholm 2013 gelungen. Damals hatte Agnetha Fältskog (65), von Medien zu Abbas Erfolgszeiten oft als „die Scheue“ betitelt, abgesagt. In der Nacht zum Donnerstag strahlt die blonde Agnetha mit den anderen drei Musikern um die Wette. Benny und sie herzen sich sogar kurz. „Großartige Nacht!!!!“ schreibt die Band anschließend auf ihrer Facebook-Seite. Die Fans sind aus dem Häuschen: „Der Moment, auf den die Abba-Welt gewartet hat.“

Es blieb auch nicht die Frage aus nach einem neuen Song: „Es ist fantastisch, sie zusammen an einem Ort zu sehen“, schrieb ein Fan. „Alles, was wir jetzt brauchen, ist ein neuer Song. Los, Björn und Benny, ans Werk!“ Singen wollten die vier allerdings nicht zusammen. Es wird auch nicht erwartet, dass Ulvaeus, Agnetha Fältskog, Anni-Frid „Frida“ Lyngstad und Benny Andersson noch einmal gemeinsam auf der Bühne stehen.

2010 hatte Benny Andersson mit einer entsprechenden Ankündigung in einem Interview Hoffnungen auf ein Comeback geweckt – um dann zurückzurudern: „Das war doch nur ein Scherz und ironisch gemeint.“ (dpa/law)

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos

Beschreibung anzeigen