Dschungelcamp 2016

Partyluder war einmal – Das ist Jenny Elvers

| Lesedauer: 2 Minuten
Benjamin Köhler

Jenny Elvers hat schwere Zeiten hinter sich. Nun will sie im Dschungelcamp zeigen, dass sie die Skandalnudel hinter sich gelassen hat.

Berlin.  Es scheint, als ob da jemand im neuen Jahr ganz gehörig an seinem Image arbeiten will. Erst fliegt sie ab ins RTL-Dschungelcamp, dann präsentiert sie ihren nahezu makellosen Körper im Playboy – es ist, als ob Jenny Elvers in diesen Tagen laut in die Öffentlichkeit schreien möchte: „Ich bin wieder da!“

Schließlich hat die 43-Jährige schwierige Zeiten hinter sich. Nach ihrem Auftritt im September 2012 in der NDR-Sendung „DAS“, in der sie offenkundig betrunken ein Glas umstieß und sich schwer tat, auf die Fragen von Moderatorin Bettina Tietjen zu antworten, wusste Deutschland, dass es nicht gut um Elvers steht. Kurz darauf wurde sie von ihrem damaligen Mann und langjährigen Manager Götz Elbertzhagen, von dem sie seit Herbst 2014 geschieden ist, in eine Entzugsklinik gebracht. Im Februar 2013 bekannte sich Elvers öffentlich in einer RTL-Sondersendung zu ihrer Alkoholsucht.

Elvers’ Image als Partyluder

Plötzlich waren die Erinnerungen an das selbst ernannte Partyluder Elvers verschwunden. Weg waren auch die Geschichten von der Elvers, die in den 1990er Jahren vor allem durch ihre schnell wechselnden Beziehungen zu prominenten Schauspielern wie Heiner Lauterbach oder dem ehemaligen „Big Brother“-Kandidaten Alex Jolig auffiel. Auch ihre Karriere als Schauspielerin rückte in den Hintergrund. Und das, obwohl die alleinerziehende Mutter in etlichen Filmen und TV-Produktionen wie „Knallhart“ oder „Großstadtrevier“ mitspielte.

„Mit der Erfahrung, die ich heute habe, würde ich natürlich viele Sachen anders machen, aber alles hat seine Zeit im Leben und ich möchte auch die Fehler durchaus nicht missen“, sagte Elvers in einem Interview im Dezember. Nach einer Auszeit im spanischen Marbella ist sie im vergangenem November mit Lebensgefährte Steffen von der Beeck und ihrem Sohn Paul zurück in ihre Heimat Salzhausen in die Lüneburger Heide gezogen.

Elvers will im Camp „Unterhalterin“ sein

Es scheint, als fühle sich Jenny Elvers wohl mit ihrem neuen Umfeld. Sowohl für den Einzug ins Dschungelcamp als auch für das Playboy-Shooting holte sie sich erst die Erlaubnis ihrer Familie, sagte sie gegenüber „Bild“ und „RTL.de“. Als „Unterhalterin“ wolle sie in Australien auftreten, sagt sie den „IBES“-Machern; es gehe darum „sich so zu präsentieren, wie man wirklich ist“. Und dabei, so scheint es, kann Jenny Elvers in diesen Tagen nur gewinnen.

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos