Hollywood-Legende

Maureen O'Hara stirbt im Alter von 95 Jahren

Die Schauspielerin Maureen O’Hara ist im Alter von 95 Jahren gestorben. Sie spielte die Hauptrolle in einem legendären US-Film.

Maureen O'Hara (hier mit Jean-Pierre Aumont) war Ehrenpreisträgerin beim Oscar.

Maureen O'Hara (hier mit Jean-Pierre Aumont) war Ehrenpreisträgerin beim Oscar.

Foto: STRINGER / REUTERS

Hollywood.  Die US-Schauspielerin Maureen O'Hara ist tot. O'Hara sei am Samstag im Alter von 95 Jahren gestorben, sagte ihr Manager der Deutschen Presse-Agentur.

Die Schauspielerin schaffte ihren Durchbruch 1939 mit ihrer Hauptrolle in der Verfilmung von „Der Glöckner von Notre Dame“. In dem Film spielte sie die Esmeralda Später drehte sie viel mit dem Regisseur John Ford und ihrem Schauspielkollegen John Wayne. In „Mr. Hobbs macht Ferien“ spielte sie an der Seite von James Stewart. In dem Weihnachts-Klassiker „Das Wunder von Manhattan“ spielte O’Hara ebenfalls eine der Hauptrollen.

Im vergangenen Jahr hatte O’Hara den Ehrenoscar für ihre Lebenswerk erhalten. Die Schauspielerin war dreimal verheiratet und hinterlässt eine Tochter.