King of Pop

Twitter-Kommentar: Ist Prince nicht Michael Jacksons Sohn?

Ist Michael Jackson nicht der leibliche Vater von Prince Michael und Paris? Ein Tweet des 18-jährigen Prince legt das jetzt nah.

Prince Michael Jackson, hier bei einer Gala im Maritim Hotel in Köln im Jahr 2013, hat einen Kommentar auf Twitter verfasst. Dieser legt nah, dass er nicht Jacksons leiblicher Sohn ist.

Prince Michael Jackson, hier bei einer Gala im Maritim Hotel in Köln im Jahr 2013, hat einen Kommentar auf Twitter verfasst. Dieser legt nah, dass er nicht Jacksons leiblicher Sohn ist.

Foto: imago stock&people

Los Angeles.  Gerüchte gibt es schon lange, dass Michael Jackson (†50) nicht der leibliche Vater seiner drei Kinder, Prince Michael (18), Paris (17) und Blanket (13), sein soll. Vor allem die Optik seines Nachwuchses deutete darauf hin. Jetzt reagierte aber erstmals Michael Jacksons ältester Sohn Prince auf diese Gerüchte. Auf Twitter schrieb er einen Kommentar, der die jahrelangen Spekulationen bestätigen könnte. Zugleich ist das eine Liebeserklärung an den verstorbenen King of Pop: Eine fürsorgliche Erziehung sei wichtiger als biologische Abstammung, schrieb er.

Prince Michael hatte auf eine Nachricht eines Followers reagiert. Der hatte unterstellt, dass jeder wissen würde: Er sei das Kind von Debbie Rowe und Arnold Klein – und nicht von Michael Jackson. Die Twitter-Reaktion des 18-Jährigen darauf: „Ein Blutschwur ist dicker als Fruchtwasser. Ich, mein Bruder und meine Schwester wurden von meinem Vater aufgezogen.“

Jacksons Hautarzt soll biologischer Vater sein

Debbie Rowe (56) war von 1996 bis 1999 mit Michael Jackson verheiratet. Die Krankenschwester lernte den Musiker vor 20 Jahren über den Hautarzt Arnold Klein kennen. Offiziell wurden Prince Michael und Schwester Paris mit den Spermien von Jackson gezeugt und von Rowe ausgetragen. Es wird jedoch schon lange spekuliert, dass der Arzt als Samenspender der Vater der Kinder ist.

Bereits 2009 berichtete die britische Zeitung „Sunday Mirror“, dass Jackson Klein dafür ausgewählt habe. Prince Michael könnte über diese Familiengeschichte bestens informiert sein.

Arnold Klein ist verstorben

Der angebliche Erzeuger kann jedoch selbst nicht mehr endgültig für Klarheit in dem Fall sorgen. Wie die amerikanische Website „TMZ“ jetzt berichtete, sei Arnold Klein am Donnerstag im Alter von 70 Jahren verstorben. Der Hautarzt soll sich zu Beginn der Woche selbst in ein Krankenhaus eingewiesen haben. Er konnte den Kommentar des Jungen nicht mehr lesen.

Michael Jackson betonte immer wieder, der leibliche Vater der Kinder zu sein. Dennoch versuchte Klein nach Jacksons Tod im Jahr 2009 das Sorgerecht für die Kinder zu bekommen. In der US-Talkshow von Larry King bestätigte er außerdem im selben Jahr, Samen gespendet zu haben. Auf die Frage des Moderators, ob er der biologische Vater der Jackson-Kinder sei, ging er jedoch nicht ein.