Album „25“

Neues Album: Adele entschuldigt sich für lange Wartezeit

Vier Jahre hat sich die britische Sängerin Adele für ihr neues Album Zeit gelassen. In „25“ räumt sie mit ihrer Vergangenheit auf.

Am 20. November erscheint das neue Album der preisgekrönten Sängerin Adele.

Am 20. November erscheint das neue Album der preisgekrönten Sängerin Adele.

Foto: imago stock&people

London.  19, 21, 25 – So zählt Adele. Nach den ersten beiden Alben „19“ und „21“ bringt die britische Sängerin („Skyfall“, „Someone like you“) am 20. November ihr drittes Studioalbum „25“ heraus. Das verriet die 27-Jährige auf ihrer Facebook-Seite. Den erste Song „Hello“ können Fans bereits im Radio hören. Das Video dazu gibt es im Internet.

„Das Leben kam dazwischen“

„25“ ist die erste Platte seit vier Jahren. „Sorry, dass es so lange gedauert hat, aber das Leben kam dazwischen“, erklärte die Britin am Mittwoch in einem offenen Brief an ihre Fans. Sie war 2012 zum ersten Mal Mutter geworden.

In dem Brief, den die Popsängerin mit der souligen Stimme auf ihrer Facebook-Seite postete, schreibt Adele, wie sie oft mit sich, ihrem Leben und ihrer Vergangenheit gehadert hat. „Ich habe das Gefühl, dass ich mein Leben damit verbracht habe, es fortzuwünschen.“ Das Vorgängeralbum sei ein „Breaking-up-Album“ gewesen, also eines, in dem sie Trennungen verarbeitet habe. „25“ hingegen sei ein „Making-up-Album“, in dem sie mit sich und ihrer Vergangenheit Frieden schließt.

Erste Single handelt von zerbrochener Beziehung

In der ersten Albumauskopplung, der Ballade „Hello“, singt Adele über eine Beziehung, die sie beendet hat. Nie habe sie es geschafft, sich zu entschuldigen. Ihre Anrufe blieben unbeantwortet. „Wenigstens kann ich behaupten, ich hätte versucht, dir zu sagen, dass es mir leid tut, dass ich dir dein Herz gebrochen habe“, heißt es im Refrain.

Nach „19“ und „21“ ist auch das dritte Album der Grammy-Gewinnerin nach ihrem Alter zu dem Zeitpunkt benannt, als sie die Titel komponiert hat. Damit soll künftig aber Schluss sein. „Ich will mit den Titeln ein Foto von dem zeigen, was gerade in meinem Leben passiert. Ich habe aber das Gefühl, dass sich in der Zukunft nichts mehr Grundlegendes ändern wird“, sagte sie dem Apple-Radiosender „Heard on Beat 1“.