Bahnchef & Starköchin

Cornelia Poletto und Rüdiger Grube haben geheiratet

TV-Köchin Cornelia Poletto hat Bahnchef Rüdiger Grube in Hamburg das Jawort gegeben. Trauzeuge war Bundesaußenminister Steinmeier.

Haben geheiratet: Bahnchef Rüdiger Grube und Cornelia Poletto (Archivbild 2014)

Haben geheiratet: Bahnchef Rüdiger Grube und Cornelia Poletto (Archivbild 2014)

Foto: dpa

Vor drei Jahren haben sich Bahnchef Rüdiger Grube und TV-Köchin Cornelia Poletto in einer Talkshow kennengelernt. Jetzt haben sie sich am Sonntag in der Hamburger Villa "Elb Lounge" das Jawort gegeben, wie bild.de berichtet. Auch der Trauzeuge des Paares ist kein Unbekannter: Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier übernahm für die beiden diese Aufgabe.

Unter den rund 150 Gästen waren demnach Deutsche-Bank-Chef Jürgen Fitschen, Manager Hartmut Mehdorn, Unternehmer Jürgen Großmann, die Fernsehköche Alfons Schuhbeck, Horst Lichter und Christian Rach, Moderatorin Judith Rakers und Designer Peter Schmidr. Die Einladungen an die Gäste sollen schon vor Wochen verschickt worden sein.

Nach ihrem gemeinsamen Auftritt in der Talkshow folgten öffentliche Treffen in Polettos Hamburger Restaurant. Viel gemeinsame Zeit blieb den beiden aber offenbar bisher nicht. Beide sind beruflich so eingespannt, dass sie sich manchmal tagelang nicht sehen, hieß es.

Beide waren schon einmal verheiratet. Poletto bringt eine Tochter im Teenageralter mit in die Ehe, Grube hat zwei bereits erwachsene Kinder.

Grube ist seit 2009 Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bahn, 2013 wurde sein Vertrag um fünf Jahre verlängert. Poletto wurde mit Sendungen wie "Die Küchenschlacht" und "Lanz kocht" bekannt.