Gas-Attacke

Räuber betäuben Jenson Button und erbeuten 428.000 Euro

Jenson Button und Ehefrau Jessica bei der Fashion Week in Berlin: Die beiden wurden durch ein Betäubungsgas außer Gefecht gesetzt

Jenson Button und Ehefrau Jessica bei der Fashion Week in Berlin: Die beiden wurden durch ein Betäubungsgas außer Gefecht gesetzt

Foto: dpa / dpa/DPA

Zwei Räuber sollen ein Betäubungsgas über die Klimaanlage in die Villa von Formel-1-Pilot Button und Ehefrau Jessica geleitet haben.

Der britische Formel-1-Pilot Jenson Button und seine Ehefrau Jessica sind im Urlaub im französischen Nobelort St. Tropez Opfer eines Raubüberfalls geworden.

Die Boulevard-Zeitung „The Sun“ berichtete am Freitag, dass den beiden sowie Freunden Gegenstände im Gesamtwert von umgerechnet rund 428.000 Euro gestohlen worden sein sollen. Darunter auch der fünfkarätige Verlobungsring von Jessica Button, ehemals Mitchibata, für rund 356.000 Euro.

Die Einbrecher sollen Button, seine Frau und die drei Freunde, die mit den beiden in dem Haus waren, durch Gas betäubt haben, das sie durch die Klimaanlage leiteten. Verletzt wurde ansonsten offensichtlich niemand. Es soll sich um zwei Einbrecher gehandelt haben.

Laut "Sun" handele es sich bei dem Einsatz von Gas um eine mittlerweile verbreitete Methode, um die Eigentümer von Luxusvillen außer Gefecht zu setzen. Jenson Button ist der drittreichste Profisportler Großbritanniens. Der Weltmeister von 2009 steht derzeit bei McLaren unter Vertrag und lebt in Monaco, 130 Kilometer östlich von St. Tropez.

( dpa )

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos