Preisverleihung

David Beckham kommt nach Berlin - als Stilikone

Anfang November wird der englische Fußball-Star als einer der Männer des Jahres gekürt. Er erhält den Preis des Magazins „GQ“ aber nicht als Fußballer, sondern in der Kategorie „Stil“.

Foto: Karwai Tang / WireImage

Der englische Fußball-Star David Beckham (38) zählt für die deutsche Ausgabe des Magazins „GQ“ in diesem Jahr zu den „Männern des Jahres“. „Mit seinen stilprägenden und teils mutigen Inszenierungen hat er eine Brücke zwischen den Welten von Designern, Models und Fotografen zum Spitzensport geschlagen und Glamour in einen Männersport gebracht“, begründete „GQ“-Chefredakteur José Redondo-Vega laut Mitteilung die Auszeichnung, die Beckham am 7. November in der Komischen Oper Berlin entgegennehmen werde.

Beckham, der im Mai seine etwa 20-jährige Profi-Karriere beendete und zuletzt kurz in Paris spielte, bekommt den Preis in der Kategorie „Stil“. Die 15. GQ-Award-Gala wird von Joko Winterscheidt moderiert. Am 8. November (ProSieben, 22.10 Uhr) gibt es eine TV-Ausstrahlung.