Liebes-Aus

Gerüchte um Trennung im Hause Elvers-Elbertzhagen

Schauspielerin Jenny Elvers-Elbertzhagen und ihr Ehemann, der Künstlermanager Goetz Elbertzhagen, sollen nach einem Medienbericht getrennte Wege gehen.

Foto: Sergej Glanze / Glanze

Jenny Elvers-Elbertzhagen (40) und ihr Mann Goetz Elbertzhagen (53) sollen sich angeblich getrennt haben. Das berichtet „Bild.de“ unter Berufung auf ein Schreiben des Anwalts von Goetz Elbertzhagen.

Elbertzhagens Anwalt Ralf Höcker bestätigte die Neue indirekt mit einer Pressemitteilung, in der es hieß, dass „Goetz Elbertzhagen und seine Freundin (…) um Respektierung ihrer Privatsphäre“ bitten.

Auch sonst scheint der 53-Jährige derzeit die Öffentlichkeit zu meiden: "Herr Elbertzhagen ist für niemanden zu sprechen", teilte Kick Management auf Anfrage der „Welt“ mit. Außerdem hat der umtriebige PR-Profi seine Facebook-Seite gelöscht.

Der desaströse „DAS!“-Auftritt

Die Meldung über die angebliche Trennung im Hause Elvers-Elbertzhagen kommt fast genau sieben Monate nach jenem Auftritt, der das Leben der 40-jährigen Jenny Elvers auch öffentlich völlig durcheinander gebracht hatte. Am 17. September 2012 trat Elvers-Elbertzhagen in der NDR-Fernsehsendung „DAS!“ auf, um ihre Schmuckkollektion zu bewerben. Der Auftritt geriet zum Desaster, weil die Designerin offenkundig betrunken war.

Damals griff ihr Mann, der auch ihr Manager ist, hart durch. Er räumte öffentlich ein, dass seine Frau bereits seit längerem ein Alkoholproblem habe und organisierte einen Entzug in der Klinik Bad Brückenau.

Bereits während des Aufenthalts in der Klinik ließ sich Elvers für eine exklusive TV-Beichte auf dem Sender RTL filmen. „Jenny Elvers - Die ungeschminkte Wahrheit“ wurde im Februar 2013 ausgestrahlt.

Bis zuletzt Dementis

Auch Goetz Elbertzhagen war in der Sendung zu sehen, ebenso Jenny Elvers Sohn aus einer anderen Beziehung. Damals sprach das Paar sehr offen über die große Belastung, die die Suchterkrankung für ihre Beziehung sei.

Insbesondere Elbertzhagen war schon damals anzusehen, wie schwer er sich mit der Krankheit seiner einst so lebenslustigen, schönen Frau tat. Noch vor wenigen Wochen ließ Elvers-Elbertzhagen erneut einen Ehekrise dementieren.

"Wir sind nicht getrennt, arbeiten seit dem, was uns widerfahren ist, intensiv an unserer Beziehung. Alles andere wäre auch nicht normal", erklärte Jennys Elvers’ Ehemann.