„Das Wochenende“

Katja Riemann feiert Premiere in Berlin und redet „so nett“

„Das Wochenende“ hat in Berlin Premiere gefeiert. Unter den feiernden Darstellern war auch ganz entspannt Katja Riemann. Freunde nahmen sie nach den Negativschlagzeilen in Schutz.

Das Wochenende begann in Mitte in dieser Woche schon am Donnerstagabend. Im Kino International an der Karl-Marx-Allee feierte das Familiendrama „Das Wochenende“ nach dem gleichnamigen Roman von Bernhard Schlink seine Premiere. Regisseurin und Drehbuchautorin Nina Grosse erzählt darin die Geschichte des ehemaligen RAF-Mitgliedes Jens Kessler, der nach 18 Jahren aus dem Gefängnis entlassen wird. Bei einem Willkommenswochenende auf dem Land mit seiner Familie und seiner Jugendliebe Inga Lansky müssen sich alle Beteiligten der gemeinsamen Vergangenheit stellen.

Mit Katja Riemann, Sebastian Koch, Barbara Auer, Sylvester Groth und Tobias Moretti in den Hauptrollen hat Nina Grosse für ihren Film einige der besten Schauspieler Deutschlands vor der Kamera versammelt. Die Berliner Nachwuchstalente Robert Gwisdek und Elisa Schlott ergänzen das Ensemble. „Es ist eine ganz tolle Besetzung. Besser geht es eigentlich nicht“, schwärmte auch Minu Barati-Fischer, die sich die Premiere nicht entgehen ließ.

Bis auf Tobias Moretti waren alle Darsteller nach Berlin gekommen, um sich im Blitzlichtgewitter auf dem roten Teppich zu sonnen. Vor allem Katja Riemann wirkte nach den Negativ-Schlagzeilen der letzten Wochen entspannt. Zu ihrem viel kritisierten Interview in der NDR-Sendung „Das!“ wollte sie sich auch deshalb nicht mehr äußern. „Wir sprechen doch hier so nett“, sagte die Schauspielerin. Gesprächiger zeigte sie sich zum eigentlichen Anlass des Abends. Der Film sei für sie „die perfekte Balance zwischen Kopf und Herz“ und thematisiere „eine Wunde in der Geschichte der Bundesrepublik“ nicht retrospektiv, sondern mit einem aktuellen Bezug. Aus ihrer Kindheit könne sie sich noch gut an die RAF-Fahndungsplakate erinnern.

Eine Lanze für Katja Riemann brach Nico Hofmann. „Ich bin sehr froh, dass sie heute Abend hier ist. Für mich ist sie in Deutschland wirklich eine der ganz Großen“, sagte der Produzent. Auch Minu Barati-Fischer sagte: „Katja ist eine sehr gute Freundin von mir. Wenn man einen Menschen kennt, muss man sich mit solchen Geschichten gar nicht beschäftigen.“

„Das Wochenende“ startet am 11. April in den Kinos.