Hollywood

Rapper 50 Cent bewirbt seinen neuen Film in Berlin

Foto: Paul Buck / dpa

Für die Rolle in seinem neuen Film „All Things Fall Apart“ nahm US-Rapper 50 Cent mehr als zwanzig Kilo ab - in nur neun Wochen. Vor der Deutschlandpremiere spricht er in Berlin über das Werk.

US-Rapper 50 Cent (37) wächst in Extremsituationen über sich hinaus. Das sagte er vor der Deutschlandpremiere seines Films „All Things Fall Apart“ am Sonntag in Berlin. Darin spielt 50 Cent einen erfolgreichen jungen Football-Spieler, der an Krebs erkrankt. „Die Dreharbeiten waren eine Extremsituation“, sagte der Rapper. Für die Rolle nahm 50 Cent innerhalb von neun Wochen mehr als zwanzig Kilogramm ab.

Sein bester Freund starb an Krebs

Er habe fast nur Flüssigkeiten zu sich genommen und täglich trainiert, um seinen Appetit zu unterdrücken. Das Drehbuch zum Film basiert auf der Lebensgeschichte seines besten Freundes, der vor einigen Jahren an Krebs starb. Am 28. März startet der Film in einigen deutschen Kinos.

Der Termin passt für 50 Cent übrigens bestens in den Terminkalender. Am Sonnabend hatte er auch schon bei Markus Lanz auf dem „Wetten, dass..?“-Sofa platzgenommen und dort Cindy aus Marzahn bestaunt. Die ist ja übrigens sogar inzwischen in Amerika einigen ein Begriff. In der New York Times erschien kürzlich ein Artikel über sie. 50 Cent allerdings schaute in der Sendung eher etwas irritiert, als er Cindy gegenüberstand.

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos