Krimi-Serie

Hannelore Hoger macht Schluss mit „Bella Block“

Nach 20 Jahren will Hannelore Hoger aus der ZDF-Krimi-Serie „Bella Block“ aussteigen. Die 71-Jährige will lieber Neues wagen.

Foto: Steffi Loos / dapd

Nach 20 Jahren macht Schauspielerin Hannelore Hoger Schluss mit „Bella Block“.In der „Bild“-Zeitung vom Freitag kündigte die 71-Jährige ihren endgültigen Ausstieg aus der gleichnamigen ZDF-Krimiserie an. „Ich drehe noch zwei bis drei Folgen. Danach höre ich auf“, sagte Hoger. „Nach 20 Jahren muss mal Schluss sein.“ In Zukunft wolle sie sich verstärkt anderen Projekten widmen.

Bereits seit 1993 ermittelte Hannelore Hoger als „Bella Block“ in dem Samstagskrimi. Hoger zählt zu den meistbeschäftigten deutschen Schauspielerinnen. Der „Bild“ sagte sie weiter, sie merke, dass sie im Alter längere Erholungspausen brauche.

„Andererseits bin ich froh und dankbar, dass ich noch gefragt bin. In anderen Berufen wird man ja in die Rente geschickt, ob man will oder nicht.“ Der Entschluss, mit „Bella Block“ aufzuhören, sei ihr nicht schwer gefallen. „Loslassen hat immer etwas Gutes“, so Hoger. „ich marschiere einfach weiter. Es ist wichtig, offen für Neues zu sein.“

An den Tod denke sie nicht. „Wenn ich an den Tod denke, verpasse ich das Leben“, so die 71-jährige.