Privatauftritt

Johnny Depp lädt One Direction zu sich nach Hause ein

Foto: Paul Buck / dpa

Hollywood-Schauspieler Johnny Depp hat seiner Tochter Lily Rose einen Traum erfüllt. Er lud die Band One Direction zu sich nach Hause ein.

Johnny Depp hat kürzlich die britische Boyband One Direction zu sich nach Hause eingeladen und damit seiner 13-jährigen Tochter Lily Rose einen Herzenswunsch erfüllt.

Laut der britischen Tageszeitung „The Sun“ arrangierte der „Fluch der Karibik“-Star ein Treffen von Harry Styles, Liam Payne, Louis Tomlinson, Niall Horan und Zayn Malik mit seiner Tochter. In seinem Heimstudio in Los Angeles ließ er sie sogar für Lily Rose musizieren.

"Johnny fand heraus, dass die Band in der Stadt ist und nach ein paar Telefonaten kamen sie dann in sein Studio", zititiert die Zeitung einen Freund.

Besonders viel Spaß hatte die 13-jährige Lily Rose, die ein großer Fan von One Direction ist. Auch Johnny Depp scheint den Privat-Auftritt genossen zu haben: Er wurde zeitweilig Teil der Boyband.

Auch deutsche Fans der Band können sich freuen. Wie kürzlich bekannt wurde, werden One Direction im Frühjahr 2013 durch Europa touren und dabei auch in Oberhausen (4. Mai), Berlin (11. Mai), Hamburg (12. Mai), und München (17. Mai) auftreten.

( BMO/anp )

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos