Rebellisch

Bradley Cooper musste als 15-Jähriger ins Gefängnis

Foto: Alberto E. Rodriguez / AFP

Der „Hangover“-Star bezeichnet sich als rebellischen Jugendlichen und musste wegen Alkohol-Eskapaden ins Gefängnis. Heute sei er drogenfrei.

Der Hollywood-Darsteller Bradley Cooper (37, “Hangover“) war als Jugendlicher ein Rebell und musste im Alter von 15 Jahren ins Gefängnis.

Im Interview mit dem Magazin "Esquire" sagte der 37-Jährige, dass er als Jugendlicher seinen Eltern viele Sorgen bereitet hätte. "Ich habe sie durch die Hölle gehen lassen", so Cooper.

"Meine Mutter sagte immer: ‚Ruf mich einfach an, ich will nur wissen, wo du bist.‘ Meine Eltern und ich hatten immer eine gute Kommunikation. Mein Vater war unfassbar schlau und neugierig. Wir lebten gegenüber eines Kinos. Und er sprach über all diese Filme. Als ich alt genug war, hat er sie mir gezeigt."

Seit seinem 29. Lebensjahr sei Cooper komplett alkohol- und drogenfrei. "Ich habe überhaupt nichts mehr mit Alkohol und Drogen am Hut. Nüchtern zu sein macht einen großen Unterschied", sagte der „Hangover“-Star kürzlich dem „Hollywood Reporter“.

Mit dem Kopf gegen den Betonboden

Ein Vorfall habe ihn dazu gebracht, nüchtern zu werden. "Ich war einmal auf einer Party und schlug mit voller Absicht meinen Kopf gegen den Betonboden, frei nach dem Motto: ‚Hey, schaut wie hart ich bin!‘ Und dann kam ich wieder hoch und das Blut fing an zu tropfen. Den Rest der Nacht verbrachte ich mit einem Eisbeutel im St. Vincent’s Hospital, wo ich darauf wartete, genäht zu werden."

( BMO/anp )

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos