„Das perfekte Model“

Fans dürfen zur Trauerfeier für Jennifer Scherman kommen

Die Familie des verstorbenen Models Jennifer Scherman ist darauf eingestellt, dass zur Trauerfeier viele Fremde kommen.

Mit nur 20 Jahren starb Model Jennifer Schermann in Buenos Aires. Nun wird die junge Frau in Münster beigesetzt, und Fans und Freunde dürfen zum Abschiednehmen kommen. Schermans Eltern richten am Sonnabend (27. Oktober) auf dem Waldfriedhof Lauheide eine um 14.30 Uhr beginnende Trauerfeier aus, die nur zum Teil privat sein soll.

„Uns ist jeder willkommen, der von Jennifer Abschied nehmen möchte“, sagte Mutter Barbara Scherman den „Westfälischen Nachrichten“. Für 170 Personen sei die Trauerfeier geplant. „Wir wollen keine Kränze und Gestecke“, zitiert die Zeitung die Mutter weiter. Über eine Spende an die Lebenshilfe Münster würde sich die Familie dagegen sehr freuen.

An der Familientrauerfeier und der Beisetzung selbst sollen die Fans allerdings nicht teilnehmen. Die Kapelle sei vor und nach der Zeremonie für alle geöffnet, berichtet die „Bild“. Die Urne mit ihrer Asche soll dann später im Kreis der Familie beigesetzt werden, wie es nach übereinstimmenden Medienberichten heißt.

Jennifer Scherman war gerade auf dem Weg nach oben

Eine öffentliche Trauerfeier sei im Sinne ihrer Tochter, sagte die Mutter weiter: „Jennifer war ein Mensch des öffentlichen Lebens. Sie war auf ihrem Weg.“

Die junge Frau hatte bereits mehrere Schönheitswettbewerbe gewonnen, als sie durch die TV-Casting-Sendung „Das perfekte Model“ einem breiteren Publikum bekannt wurde. Sie starb überraschend in Argentinien an den Folgen einer Herzmuskelentzündung.