Hollywood

Daryl Hannah wird von Polizisten abgeführt

Die Schauspielerin wollte in Texas gegen eine Ölpipeline kämpfen. Sie wurde festgenommen – gemeinsam mit einer 78-Jährigen.

Foto: HANDOUT / REUTERS

Die Schauspielerin Daryl Hannah (“Splash“) ist Medienberichten zufolge am Donnerstag in Texas im Kampf gegen eine Ölpipeline festgenommen worden. Zusammen mit der 78 Jahre alten Landbesitzerin Eleanor Fairchild wird ihr unbefugter Zutritt der Konstruktionsmaschinen der Firma TransCanada vorgeworfen.

Hannah war mit Fairchild auf Konstruktionsmaschinen der Firma geklettert. Diese befinden sich auf Fairchilds Farm, die dem sogenannten „Keystone XL“-Projekt zum Opfer gefallen ist. Es soll eine Ölpipeline von Kanada zum Golf von Mexiko gebaut werden.

Hannahs Manager Paul Bassis bestätigt die Nachricht gegenüber „The Associated Press“ und witzelt zudem: „Die Straßen von Winnsbor“ werden heute Nacht viel sicherer sein, jetzt da sie diese 78-jährige Urgroßmutter von der Straße geholt haben."

David Dodson, ein Sprecher von TransCanada, gibt derweil in einer E-Mail zu bedenken: „Es ist schade, das Ms. Hannah und Aktivisten aus anderen Bundesstaaten dazu bereit sind, sich unbefugt Zutritt zu Privatgrundstücken zu verschaffen.“

Schon im August 2011 war Daryl Hannah vor dem weißen Haus, bei einem Protest gegen das sieben Milliarden US-Dollar teure Bauprojekt, festgenommen worden. Damals erklärte sie: „Manchmal ist es nötig, deine eigene Freiheit für eine viel größere Freiheit zu opfern. Und wir wollen frei vom furchtbaren Tod und der Zerstörung sein, die durch Erdöl entstehen und wünschen uns eine Zukunft mit sauberer Energie.“