Nachwuchs

Berlins Innensenator Frank Henkel ist Vater geworden

Sohn Leopold Maximilian erblickte am Sonnabend das Licht der Welt. Die frohe Botschaft verkündeten jedoch nicht die Eltern.

Foto: Klaus-Dietmar Gabbert / dapd

Für gewöhnlich ist es den Eltern überlassen, die Geburt des Nachwuchses zu verkünden. In diesem Fall jedoch übernahm Berlins Regierender Bürgermeister persönlich die Aufgabe.

„Herzlichen Glückwunsch, Herr Henkel“, sagte Klaus Wowereit am Montagmittag bei einem Festakt im Roten Rathaus. „Er ist nämlich Vater geworden.“ Die Freude darüber war Frank Henkel, der bei der Verleihung des Verdienstordens des Landes im Publikum saß, deutlich anzusehen.

Kathrin Bernikas, Lebensgefährtin des Innensenators, brachte am Sonnabend das gemeinsame Kind, einen Sohn, zur Welt. Leopold Maximilian ist 53 Zentimeter groß und wog bei der Geburt 3280 Gramm, wie Frank Henkels Sprecher schließlich mitteilte. Ansonsten bitte man, die Privatsphäre zu respektieren – der Politiker gilt als zurückhaltend, wenn es um sein Leben außerhalb des Amtes geht.

Kathrin Bernikas, die als CDU-Bezirkspolitikerin für Marzahn-Hellersdorf zuständig ist, soll in diesem Sommer mit Frank Henkel zusammengezogen sein. Das Paar, das sich angeblich nach sieben Jahren vor einiger Zeit trennte, dann wieder zueinanderfand, meidet öffentliche Auftritte, so gut es geht. In den nächsten Wochen dürften sie noch seltener werden.