Unfall

Lady Gaga erleidet bei Auftritt Gehirnerschütterung

Die Sängerin wurde auf der Bühne in Neuseeland von einer Metallstange am Kopf getroffen. Einer ihrer Tänzer war unachtsam.

US-Popdiva Lady Gaga hat bei einem Auftritt in Neuseeland eine leichte Gehirnerschütterung erlitten. Bei der Performance ihres Songs „Judas“ schlug ihr ein Tänzer am Sonntagabend im neuseeländischen Auckland versehentlich eine Metallstange auf den Kopf, wie der Sender 3News am Montag berichtete. Wie auf Fernsehbildern zu sehen war, strauchelte der Star kurz, fing sich dann aber wieder und setzte das Konzert fort. Ein Video auf der Internetseite gagamedia.net zeigt, wie der Unfall passierte.

„Ich will mich entschuldigen, wenn ich heute Abend wirres Zeug rede, ich weiß nicht, ob ihr es gesehen habt, aber ich habe vorhin meinen Kopf gestoßen und glaube, ich könnte eine Gehirnerschütterung haben“, sagte die Sängerin laut dem Sender TVNZ gegenüber Fans. Diese müssten sich aber keine Sorgen machen, sie werde ihre Show fortsetzen. Sie sang tatsächlich noch 16 weitere Lieder.

Lady Gagas Make-Up-Artist bestätigte später über den Kurznachrichtendienst Twitter, der Popstar habe eine Gehirnerschütterung erlitten. Die Popdiva sei aber dennoch in guter Verfassung. Wörtlich hieß es: "Gaga hat eine Gehirnerschütterung, aber sie wird sich wieder erholen. Sie möchte euch wissen lassen, dass sie euch liebt. Ich kümmere mich um sie. Kann nicht glauben, dass sie die Show fortgesetzt hat."

Für die Sängerin ist dies nicht der einzige Rückschlag, den sie während ihre "Born This Way"-Tour einstecken musste. So war sie kürzlich gezwungen, ihr für den 3. Juni geplantes Konzert im indonesischen Jakarta abzusagen, nachdem sie Morddrohungen von islamistischen Gruppen erhalten hatte. Auf Twitter schrieb die enttäuschte Amerikanerin dazu: "Wir mussten das Konzert in Indonesien abblasen. Es tut mir sehr für die Fans leid und ich bin genauso am Boden zerstört wie ihr, wenn nicht noch mehr. Ihr seid mein Ein und Alles." Außerdem versprach sie: "Ich versuche, etwas Besonderes für euch auf die Beine zu stellen. Meine Liebe für Indonesien ist trotz allem gewachsen."