Biografie

Maria Furtwängler soll Leni Riefenstahl spielen

Das ZDF will die Biografie der umstrittenen Regisseurin verfilmen – mit der 45 Jahre alten Schauspielerin Furtwängler in der Hauptrolle.

Das Leben der Regisseurin Leni Riefenstahl könnte bald mit der Schauspielerin Maria Furtwängler (45) in der Hauptrolle verfilmt werden.

Das ZDF führe Gespräche über eine solche Biografie, bestätigte ein Sprecher des Senders am Sonntag in Teilen einen Bericht der „Bild am Sonntag“.

Demnach will Furtwängler die Rolle der 2003 im Alter von 101 Jahren gestorbenen Regisseurin übernehmen. Laut der Zeitung stammt von Furtwängler die Idee zu dem Projekt. Sie beschäftige sich bereits seit Jahren mit der Karriere Riefenstahls, die im Auftrag Adolf Hitlers Filme über Reichsparteitage der NSDAP und die Olympischen Spiele 1936 drehte.

Demnach ist eine „opulente“ ZDF-Produktion geplant. Ein abschließendes Gespräch solle bereits diesen Montag in Berlin stattfinden, meldete das Blatt. Vom ZDF gab es dazu keine Angaben.

Die Filmrechte wurden mehrmals nacheinander verkauft. Früher haben sich auch Studios und Stars aus Hollywood darum bemüht, darunter Jodie Foster, Kevin Costner und Madonna – allerdings vergeblich. Eine Zusammenarbeit mit Foster lehnte Riefenstahl ab, weil sie befürchtete, als „Hitlers Geliebte oder als verrückte Nazihure“ diffamiert zu werden. 2010 gab es Pläne für einen Kinofilm mit Jenny Elvers-Elbertzhagen in der Hauptrolle.