Auktion

Elvis Presleys Grabstätte wird versteigert

Elvis Presleys vorletzte Ruhestätte kommt schon bald unter den Hammer. Der Leichnam der Musiklegende wird jedoch nicht angeboten.

Laut „Huffington Post“ kommt die vorletzte Ruhestätte des "King of Rock'n'Roll" unter den Hammer. Demnach wird das Auktionshaus „Julien's Auctions“ ab dem 23. Juni die Gruft auf dem Forest Hill Friedhof in Memphis, Tennessee, in einer Versteigerung zum Verkauf anbieten.

Dort wurde Elvis Presley 1977 beigesetzt. Der Leichnam der Musiklegende wird bei der Auktion jedoch nicht mit angeboten, da dieser zwei Monate nach seiner Beerdigung auf sein Anwesen "Graceland" überführt wurde. Die Grabstätte im aus Granit und Marmor gefertigten Mausoleum auf dem Forest Hill Friedhof stand seither leer.

Neben Elvis' Gruft wird "Julien's Auctions" außerdem einen Teil von Michael Jacksons Kostümkollektion an den Mann bringen, wie vor kurzem bekannt wurde.

Nach einer Tournee um die Welt, bei der Stücke wie die berühmten paillettenbesetzten Handschuhe des verstorbenen Stars sowie eine rote Jacke, die Jackson Anfang der 90er-Jahre während seiner "Dangerous Tour" trug, ausgestellt werden, sollen sie Ende des Jahres den Besitzer wechseln. Ein Großteil der Einnahmen wird dabei an den guten Zweck gehen.