Nach der Geburt

Hilary Duff überlässt die Babypflege ihrem Mann

Foto: BlackPanther

Hilary Duff will nach der Geburt ihres Kindes so schnell wie möglich zurück ins Filmgeschäft. Ihr Mann übernimmt die Kinderbetreuung.

Hilary Duff möchte, dass ihr Mann zum Hausmann wird, sobald sie ihre Arbeit wieder aufnimmt. Die US-amerikanische Schauspielerin, die am 20. März ihren Sohn Luca auf die Welt brachte, wünscht sich, dass ihr Mann Mike Comrie dann zu Hause beim Nachwuchs bleibt, nachdem er sich als Profi-Eishockeyspieler vom Sport verabschiedet hat. So hätte sie die Möglichkeit, sich wieder ihrer Filmkarriere zuzuwenden.

"Hilary hat Mike gesagt, dass sie jetzt, da er sich zur Ruhe gesetzt hat, die Ernährerin der Familie ist und er der Hausmann sein sollte", sagte ein Insider der Zeitschrift „National Enquirer“.

"Sie hat Mike beigebracht, Windeln zu wechseln und Milch in Flaschen abzufüllen und sie hat ihm die Verantwortung für andere häusliche Pflichten übertragen, darunter das Frühstück zuzubereiten, Wäsche zu machen und Aufräumen."

Mit der Rückkehr zur Arbeit ließ sich Duff nach der Geburt ihres Kindes nicht zu viel Zeit und auch beim Verlassen eines Fitnessstudios wurde sie weniger als zwei Wochen nach der Geburt gesichtet.

Ein Freund verrät: "Mike liebt seinen Sohn und genießt die Zeit mit ihm, aber er scherzt, dass er sich mehr als Hilarys Sklave als ihr Ehemann fühlt." In der Zwischenzeit besuche die 24-Jährige fünf Mal die Woche Pilates-Kurse, verbringe Zeit beim Einkaufen und treffe sich an den meisten Nachmittagen zum Essen mit Freundinnen, enthüllt der Informant zudem. "Sie schwirrt zu Treffen und Vorsprechen durch die Stadt."

Nachdem sie zuletzt die Arbeit an der Komödie „She Wants Me“ beendete, stehen für Duff zunächst keine neuen Projekte an.

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos