Ex-Playmate

Jenny McCarthy zieht sich wieder für "Playboy" aus

Vor fast 20 Jahren zog sich Jenny McCarthy für den Playboy aus. Jetzt will das Ex-Playmate des Jahres es noch einmal tun - für ihren Sohn.

Foto: STARTRAKS PHOTO INC.

Jenny McCarthy wagt sich noch einmal nackt in den „Playboy“. Die TV-Moderatorin, die 1993 zum Playmate des Jahres gekürt wurde, wird in der amerikanischen Sommerausgabe des Magazins erneut entblößt zu sehen sein. Demnach wird die 39-Jährige das Cover zieren und mit einem Foto im Inneren des Hefts glänzen.

Bereits 2010 hatte McCarthy angedeutet, dass sie sich vorstellen könnte, noch einmal zu posieren. Damals erklärte sie allerdings, dies nur unter der Bedingung zu tun, wenn „Playboy“-Gründer Hugh Hefner Geld an eine Organisation für Autismus spendet.

McCarthy eigener Sohn Evan ist autistisch. "Ich würde es für zwei Millionen Dollar für die Autismus-Organisation tun", sagte sie damals. Ob Hefner nun tatsächlich Geld spenden wird, ist allerdings nicht bekannt.

Dass sie auch mit beinahe 40 noch immer jung aussieht, verdankt McCarthy nicht nur der Natur, wie sie kürzlich gestand: "Ich benutze offensichtlich Botox. Ich sage das jedem. Ich bekomme Botox in die Stirn. Ich lasse meinen Arzt aber nur eine kleine Dosis spritzen. Aber ich passe auch gut auf mich auf."