Trennung von Stefan Mross

Stefanie Hertel macht nach Ehe-Aus auf heile Welt

Foto: Getty Images / Getty Images/Getty

Nach ihrer Trennung von Trompeter Stefan Mross will Volksmusikerin Stefanie Hertel nichts von einem Rosenkrieg wissen. Die gemeinsamen Jahre würde sie nicht missen wollen.

Volksmusikstar Stefanie Hertel sieht ihre Beziehung zu Trompeter Stefan Mross trotz der Trennung nicht als gescheitert an. „Wir waren 16 Jahre glücklich zusammen, fünf davon verheiratet. Das muss uns erstmal einer nachmachen“, sagte die 32-Jährige der "Bild“-Zeitung (Dienstag).

„Unsere Beziehung ist nicht gescheitert.“ Die gemeinsamen Jahre mit Mross (36) würde sie nicht missen wollen, sagte die Sängerin. Das Paar hat eine gemeinsame Tochter. „Ich bin Stefan dankbar für die Zeit. Irgendwann haben wir uns einfach auseinandergelebt.“

Die Volksmusikstars Hertel und Mross hatten im September 2011 ihre Trennung bekannt gegeben. 17 Jahre lang waren Stefan Mross und Stefanie Hertel ein Paar, sie lernten sich als Teenager kennen, haben eine Tochter, treten zusammen als Volksmusik-Duo auf und sind mit diversen volkstümlichen Schlagern wie „Über jedes Bacherl geht ein Brückerl“, „Immer wieder Sehnsucht“ und „Liebe ist das größte Abenteuer“ in der Branche sehr erfolgreich.

Doch schon länger gab es Trennungsgerüchte um das Vorzeige-Paar: Ausgerechnet Mross, der Trompeter mit dem Schwiegersohn-Image, soll eine Affäre gehabt haben.

( dapd/dpa/nbo )

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos