Colcci-Show

Alessandra Ambrosio schwanger auf dem Catwalk

| Lesedauer: 4 Minuten

Foto: EFE /picture alliance / EFE /picture alliance/EFE

Supermodel Alessandra Ambrosio hat am vergangenen Wochenende bei der Fashion Show von Designer „Colcci" in Sao Paulo bewiesen, dass man auch als Model mit einem deutlichen Bauchansatz gut aussehen kann.

Sie sehen gut aus, sind schlank und haben extrem heiße Körper. Supermodels sind die Stars einer jeden Fashion Show. Wenn die Mannequins mit ihren langen Beinen und ihrer wallenden Mähne in Schwindel erregend hohen Stilettos über den Catwalk schweben, müssen Männer sich meist zusammenreißen, ihrer Vorstellungskraft für den kurzen Moment des Auftritts einen Riegel vorzuschieben, um nicht am Ende sabbernd und lechzend vor den Stufen des Laufstegs niederzuknien.

Auch Alessanda Ambrosio (30) gehört zu jenen Schönheiten, die dem anderen Geschlecht schlaflose Nächte bereiten. Neben Gisele Bündchen (31) ist sie wohl der hübscheste Export aus dem fernen Brasilien, der sich in der harten Modelbranche einen Namen machen konnte. Seit 2000 ist sie ein festes Bestandteil der „Victoria's Secret“-Show, vor knapp vier Jahren brachte sie das Publikum zum Schwitzen, als sie in einem BH aus Süßigkeiten über den Catwalk lief.

Am vergangenen Wochenende zog die hübsche Brünette mal wieder alle Blicke auf sich, als sie auf der Fashion Show des brasilianischen Sportkleidung-Designers Colcci mit einem ziemlich runden Kugelbauch die Mode präsentierte. Allerdings rührt der inzwischen nicht mehr zu übersehende Bauchansatz nicht daher, dass das Topmodel zu viel Ungesundes gegessen hat. Nein, die fesche Alessandra ist schwanger mit Baby Nummer zwei und ist bereits im fünften Monat.

Ihre Model-Qualitäten scheinen jedoch nicht darunter zu leiden, dass die Brünette in anderen Umständen ist. Die Südamerikanerin, die mit ihrem Verlobten, dem kalifornischen Geschäftsmann Jamie Mazur, bereits Töchterchen Anja (3) hat, stolzierte mit knappen Shorts und superhohen Pumps über die Fläche, als wäre alles so wie immer. Mal zeigte sie sich in einer gelblichen Bermuda kombiniert mit einem Wollpullover, bei einem weiteren Walk trug die 30-Jährige, die übrigens mit 15 ihren ersten Modelvertrag bekam, ein kurzes grau-blaues Kleid. Ashton Kutcher (33), der mit einem Freund in der ersten Reihe saß, schien sich für einen Moment kaum noch auf etwas anderes konzentrieren zu können.

Ambrosio nicht die einzige

Für Ambrosio war es nun schon der zweite Auftritt als schwangeres Mannequin. Bei der Show von „Victoria's Secret“ am 29. November in New York wusste die Schönheit ebenfalls schon von ihrem Baby, bewahrte damals jedoch noch Stillschweigen über die frohe Botschaft, da sie erst kurz zuvor davon erfahren hatte und ihren Auftritt bei dem Event nicht aufs Spiel setzen wollte. In einem Interview mit der „US Weekly“ sagte die Laufsteg-Ikone damals: „Eine Woche vor der Show habe ich meinem Booker gesagt, dass ich bereits ein paar Pfunde zugenommen hatte und ich nicht wüsste, ob ich noch in die Klamotten passen würde. Aber wir haben uns entschieden, diese Tatsache einfach zu ignorieren und so zu tun, als wenn nichts wäre.“

Inzwischen ist ihr Babybauch nicht mehr zu übersehen, doch wie es aussieht, scheint das ihrer Laufsteg-Karriere keinen Abbruch zu tun. Eher im Gegenteil – ein schwangeres Model dürfte für die Zuschauer durchaus eine interessante Zusatzüberraschung sein.

Im November vergangenen Jahres war Alessandra übrigens nicht das einzige „Victoria's Secret“-Model in anderen Umständen. Auch Engelchen Lily Aldridge (26), die seit Mai 2011 mit Caleb Followill (30), dem Frontmann der Rock-Band „Kings of Leon“, verheiratet ist, war während der Show schon schwanger. Ende Dezember informierte auch sie schließlich die Öffentlichkeit darüber, dass sie bald Mama werde.

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos
Beschreibung anzeigen