Tochter in spe

Prinz von Anhalt will Model Gina-Lisa adoptieren

Er will ihre Karriere in Hollywood vorantreiben, sie ihm die Tochter sein, die er nie hatte: Frederic Prinz von Anhalt will Ex-"Topmodel"-Kandidatin Gina-Lisa Lohfink adoptieren. Das Verfahren läuft bereits.

Foto: dpa / dpa/DPA

Frederic Prinz von Anhalt will nochmals Vater werden – durch Adoption. Tochter in spe sei Ex-„Topmodel“-Kandidatin Gina-Lisa Lohfink (25), verriet der nach eigenen Angaben 68-Jährige am Sonntag. „Ich wollte schon immer eine Tochter haben“, sagte der Wahlkalifornier, der schon mehrere erwachsene Söhne adoptiert hat. „Sie will Prinzessin werden und hier in Amerika mit dem Titel Karriere machen“. Der Antrag laufe bereits. „Wir haben alles eingeleitet und warten nun auf den Gerichtstermin.“

Der gebürtige Deutsche mit amerikanischem Pass ist davon überzeugt, dass die kurvige Blondine als Prinzessin bessere Chancen hat. „Ich möchte ihre Karriere in Hollywood anschieben, das macht mir Spaß“, sagte der achte Ehemann von Hollywood-Diva Zsa Zsa Gabor (94). Dabei dürfte auch für ihn etwas abfallen. Als ihr „Hollywoodberater“ würde er nach erfolgter Adoption an Lohfinks Einnahmen beteiligt, erklärte von Anhalt. Lohfink dürfe sich im Gegenzug mit dem Namen „Nadja Anna Gina-Lisa Prinzessin von Anhalt, Herzogin zu Sachsen und Westfalen, Gräfin von Askanien“ schmücken.

Lohfink sei gerade eine Woche bei ihm in Los Angeles gewesen, um alles zu regeln. Der Besuch wurde prompt dafür genutzt, um gemeinsam vor dem berühmten Hollywood-Schriftzug zu posieren: Lohfink mit Krönchen im Haar, von Anhalt mit Zigarre und Lederhosen. Die ehemalige Miss Frankfurt war 2008 bei der TV-Show „Germany's Next Topmodel“ als Kandidatin angetreten. Zuletzt machte die Doku- Soap-Darstellerin bei der Klamauk-Show „Die Alm“ mit.

Von Anhalt hatte kürzlich seine politischen Ambitionen bekanntgegeben. Im Jahr 2013 will er bei den Wahlen für das Amt des Bürgermeisters von Los Angeles antreten. Im August hatten Gabor und von Anhalt ihre Silberhochzeit gefeiert. Die Schauspielerin ist allerdings seit dem Sommer 2010 bettlägerig. Sie wird rund um die Uhr gepflegt.