"Two and a Half Men"

Charlie Sheen von brachialem Serientod begeistert

Charlie Sheens Serienfigur wird in "Two and a Half Men" von einem Zug überrollt. Der Skandalschauspieler findet das gewaltsame Ende standesgemäß.

US-Schauspieler Charlie Sheen ist begeistert vom Tod seiner Serienfigur in „Two and a Half Men“. „Ich fühle mich geehrt, dass so etwas Großes und Brutales wie ein heranrasender Zug nötig ist, um meine Rolle zu beenden“, sagte der 45-Jährige dem Internetdienst „TMZ“.

Alles andere wäre eine Beleidigung gewesen, fügte er hinzu. Laut TMZ wird Sheens Serienfigur Charlie Harper in Paris von einer U-Bahn überrollt.

Die neue Staffel der Serie soll in den USA am 19. September mit der Beerdigung der einstigen Hauptfigur Harper starten. Sheen war im März bei „Two and a Half Men“ gefeuert worden, nachdem er den Produzenten öffentlich beschimpft hatte. Sein Nachfolger wurde Ashton Kutcher.