Ex-Wham-Sänger

George Michael macht Album speziell für Schwule

15 Jahre nach seinem '"Coming Out" produziert George Michael ein Album für seine homosexuellen Fans, in dem er sie mit "schwuler Fachsprache" ansprechen will.

Der britische Popstar George Michael will im Anschluss an seine aktuelle Tournee sein nächstes Album speziell für seine homosexuellen Fans schreiben. „Ich plane ein Dance-Album, in dem ich schwule Männer in schwuler Fachsprache anspreche“, sagte der ehemalige „Wham“-Sänger der „Berliner Zeitung“. Es gehe neben Sex, Tanzen und Spaßhaben um Themen, mit denen er Schwule direkt ansprechen wolle.

„Die schwule Gemeinschaft ist apolitisch geworden, und Engagement für die Gemeinschaft ist nicht mehr sexy“, kritisierte der 48-Jährige. Als schwuler Aktivist ist man ein Spielverderber, wenn man die konsumistischen Gründe für Sex, Spaß und Partys hinterfragt." 15 Jahre nach seinem eigenen „Coming Out“, also dem öffentlichen Bekenntnis zu seiner Homosexualität, sei es Zeit dafür, dass er sich direkt an schwule Männer wende.

1996 war George Michael mit seinem Song „Fastlove“ wochenlang in den Charts. Darin thematisiert er die Suche nach anonymem Sex.

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos
Beschreibung anzeigen