Ungewöhnlicher Mädchenname

Sarah Connor und ihr Baby Delphine Malou

Popstar Sarah Connor und ihr Verlobter Florian Fischer haben den Namen ihrer ersten gemeinsamen Tochter verraten. Die Kleine, die im Berliner Virchow-Klinikum zur Welt kam, heißt Delphine Malou.

Ob Blumen, Tiere, Wochentage oder Idole - Prominente haben sich schon von allerlei Dingen beeinflussen lassen, wenn es darum ging, einen ausgefallenen Namen für ihr Kind zu finden. Bei Sängerin Sarah Connor (31) war das anscheinend nicht anders. Ihre erste Tochter, die aus der Ehe mit Ex-"Natural"-Sänger Marc Terenzi (33) stammt, benannte sie nach einer Jahreszeit. Die heute Fünfjährige hört auf den Namen "Summer". Summers Bruder hingegen hat für amerikanische Verhältnisse einen recht normalen Namen. Die Künstlerin und ihr Ex, der ja aus den USA kommt, tauften ihn Tyler (7).

In der Nacht von Sonnabend auf Sonntag brachte die 31-Jährige eine weitere Tochter zur Welt, Vater ist dieses Mal jedoch Florian Fischer (36), der seit 2002 der Manager der gebürtigen Hamburgerin ist und seit April vergangenen Jahres auch Haus und Bett mit ihr teilt.

Inzwischen ist auch bekannt, wie die Kleine heißen soll. Connor und Fischer fühlten sich anscheinend von "Flipper" inspiriert und entschieden sich für den Namen "Delphine Malou". Die Superblondine lüftete das Geheimnis auf ihrer Facebook-Seite und schrieb: „Guten Abend Ihr Lieben, wir sind überglücklich, die Geburt unserer Tochter bekannt geben zu dürfen. In der Nacht vom 3. auf den 4.9. um 1.20 Uhr hat unser wunderschönes, rosiges Baby Delphine Malou das Licht der Welt erblickt. Delphine strotzt vor Gesundheit und ist ein wahres Sonntagskind. Mama und Papa sind ebenfalls wohlauf und auch ihre beiden großen Geschwister haben ihr Schwesterchen gestern bereits voller Stolz bewundert."

Anklang fand sie mit so viel Offenheit vor allem bei ihren Fans. Mehr als 2200 Anhänger gaben der Künstlerin auf ihrer Facebook-Pinnwand bereits zu verstehen, dass ihnen der Name gefällt und sie eine gute Wahl getroffen habe.

Delphine ist übrigens in Frankreich ein recht geläufiger Name, hier in Deutschland ist er jedoch nach wie vor eher ungewöhnlich und vielleicht auch ein wenig gewöhnungsbedürftig. Immerhin: Einen Künstlernamen bräuchte die erste gemeinsame Tochter des Promi-Paares später mit Sicherheit nicht.

Delphine wurde übrigens in der Virchow-Klinik in Berlin geboren. Connor war am Sonnabendabend mit Wehen ins Krankenhaus eingeliefert worden, kurze Zeit später war ihr Nachwuchs dann auch schon da. Da die Musikerin bereits am Montag wieder entlassen werden konnte und von ihrem Liebsten und seinem Vater abgeholt wurde, kann man davon ausgehen, dass Delphine auf natürlichem Wege zur Welt kam. Nach einem Kaiserschnitt bleiben die Mütter mit ihren Neugeborenen häufig bis zu einer Woche auf Station.

Viel gemeinsame Zeit werden der smarte Florian und seine berühmte Freundin allerdings nicht mit ihrer Tochter haben. Der hübsche Star wird ab Oktober schon wieder als Jurorin der Castingshow "X Factor" vor der Kamera stehen, denn dann starten die Live-Shows der Sendung.

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.