Zickerei

Mel C lästert über Rihannas Offenherzigkeit

Früher stand sie als "Sporty Spice" auf der Bühne, heute ist sie Mutter und findet die Gesellschaft übersexualisiert. Im Zentrum ihrer Kritik stehen Rihannas knappe Outfits und sexy Posen.

Foto: Welt/Thies Raetzke/landov

Mit steigendem Alter ändert sich ja bekanntlich so manche Sichtweise. Und bei Einigen trübt sich wohl auch die Erinnerung: Die als "Mel C" bekannte Sängerin Melanie Jayne Chisholm (37) stand einst unter anderem mit Posh-Spice Victoria Beckham auf der Bühne und kritisiert jetzt ihre 14 Jahre jüngere Kollegin Rihanna, weil diese zu sexy sei.

"Die Menschen müssen Verantwortung übernehmen, sagte Mel C dem "Daily Mirror“ . Die Gesellschaft sei an einem Punkt, an dem die Übersexualisierung für kleine Kinder zu weit gehe, fügte sie hinzu. Musik trage hier einen großen Teil bei. “Frauen in der Musik sind sehr sexuell und sie haben junge Fans", sagte die Sängerin.

Rihanna, die sich in ihren Videos in knappen Outfits und sexy Posen zeigt, finde sie als Musikerin brillant, räumte Mel C ein. Aber sie sei keine Mutter , was in Sachen Offenherzigkeit vielleicht den Ausschlag gebe.

“Vielleicht fühlt sie sich anders, wenn sie eine wird. Ich hoffe es jedenfalls.“ Mel C alias "Sporty Spice“ war Mitglied der in den 90er Jahren überaus erfolgreichen Frauenband "Spice Girls“. Sie und ihre vier Kolleginnen sorgten damals allerdings auch nicht nur mit züchtigen Outfits für Aufsehen. Und hatten vor allem junge Fans. Aber vielleicht würde Mel C es ja heute anders machen.