Royaler Besuch

Kate und William erobern Kanada im Sturm

Zum Beginn ihrer ersten Auslandsreise nach der Hochzeit besuchen Prinz William und Ehefrau Kate Kanada. Dort werden sie begrüßt wie Popstars.

Das Video konnte nicht gefunden werden.

Zum Auftakt ihrer Nordamerikareise sind Prinz William und seine Frau Kate in Kanada begeistert begrüßt worden.

Video: Reuters
Beschreibung anzeigen

Mit einer Kranzniederlegung am Denkmal für Kriegstote haben Prinz William und seine Frau Kate in Ottawa ihren neuntägigen Besuch in Kanada begonnen. Das Paar wurde von Schaulustigen begeistert begrüßt.

Es ist die erste offizielle Auslandsreise der beiden seit ihrer Hochzeit am 29. April. Im Anschluss an den Aufenthalt in Kanada wollen der Herzog und die Herzogin von Cambridge – so die offiziellen Titel des Paars – nach Los Angeles weiterreisen.

Das Thronfolgerpaar besuchte das Denkmal direkt nach seiner Landung in der kanadischen Hauptstadt. William und Kate wurden dort von Ministerpräsident Stephen Harper begrüßet, hinter Absperrungen jubelten ihnen Schaulustige zu. Nach der Kranzniederlegung schüttelten William und Kate einigen von ihnen die Hand und wurden offenbar unter anderem mit Blumen beschenkt.

Kanufahren und Kochkurs mit den Royals

Es wird erwartet, dass der Besuch des Paares in Kanada Rekordzahlen an Schaulustigen anlockt. In Ottawa sollten die beiden 29-Jährigen unter anderem den Nationalfeiertag am 1. Juli begehen. Der Freitag ist gleichzeitig der 50. Geburtstag von Williams verstorbener Mutter, Prinzessin Diana.

Auf dem Programm standen auch eine Kanufahrt in den Nordwest-Territorien und ein Kochkurs in Québec. Außerdem will William bei einer Wasserlandung sein Können als Pilot eines Rettungshubschraubers beweisen.

Ministerpräsident Harper hatte in Erwartung des königlichen Besuchs am Mittwoch eine eigene Flagge für Prinz William enthüllt. Williams letzter Besuch in Kanada ist 13 Jahre her – damals war die Nummer zwei der britischen Thronfolge 15 Jahre alt.

Aufenthalt in Los Angeles vorgesehen

Allerdings freuen sich nicht alle Kanadier auf den Besuch des britischen Prinzenpaars: In der frankophonen Provinz Québec wurden Proteste gegen die königliche Familie erwartet. Kleinere Gruppen planten Demonstrationen in den Städten Québec und Montreal.

Am 8. Juli reisen William und Kate weiter nach Los Angeles, wo sie unter anderem britische Filmtalente mit Hollywood-Bossen zusammenbringen sollen. Unter den Augen der Reichen und Schönen Kaliforniens wird Prinz William auch sein Können als Polospieler beweisen. 4000 Dollar zahlen die Gäste im exklusiven Santa Barbara Polo & Racquet Club im Süden Kaliforniens für ein dreigängiges Menü und die Chance, das Match zu sehen.