Elin Nordegren

Tiger Woods' Ex-Frau bricht ihr Schweigen

Elin Nordegren hatte Schlafstörungen, Haarausfall und ist "durch die Hölle gegangen". Nur über ihre üppige Abfindung mag sie nicht sprechen.

Zwei Tage nach der Scheidung von Golf-Superstar Tiger Woods hat seine schwedische Ex-Ehefrau Elin Nordegren ihr Schweigen gebrochen und im Gespräch mit dem People Magazine ihr Seelenleben offengelegt. „Ich bin durch die Hölle gegangen“, sagte die 30-Jährige.

Ein Reporter des Magazins legte Auszüge des Interviews, das am Freitag erscheinen wird, in der „Today Show“ des US-Senders NBC vor. Darin sagte Nordegren: „Ich habe ihn geliebt. Wir hatten Spaß, und ich fühlte mich sicher bei ihm.“

Nachdem die Einzelheiten des Sex-Skandals ans Tageslicht gekommen waren, war Nordegren geschockt: „Ich fühlte mich so dumm. Wie konnte ich gar nichts davon wissen? Das Wort Verrat ist nicht stark genug. Meine ganze Welt ist zusammengebrochen.“

Der Weltranglistenerste Woods räumte unterdessen seine Verfehlungen ein. „Meine Handlungen führten zu dieser Entscheidung“, sagte der Amerikaner über die Scheidung und fügte an: „Ich habe viele Fehler in meinem Leben gemacht. Damit muss ich jetzt leben.“

Nordegren, mit der Woods die beiden gemeinsamen Kinder Sam Alexis (3) und Charlie Axel (1) hat, litt auch körperlich unter der Trennung. Sie hatte Schlafstörungen, verlor Gewicht und hatte in der Woche vor der Scheidung sogar Haarausfall.

Zumindest finanziell geht es Nordegren jetzt deutlich besser. Zwar wollte der Anwalt der Schwedin auf Anfrage der französischen Nachrichtenagentur AFP keine konkreten Zahlen bestätigen, doch die Abfindung für die betrogene Ehefrau dürfte mindestens 100 und höchstens 500 Millionen Dollar betragen.

( SID/tma )

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos