Neues Album

Ace of Base nach acht Jahren zurück auf der Bühne

Die schwedisch-dänische Popband "Ace of Base" startet nach acht Jahren Pause ein Comeback. Allerdings hat sich das Quartett neu formiert, die Sängerinnen wurden ausgetauscht.

Foto: REUTERS

Mit Hits wie "The Sign" oder "All that she wants" stürmten sie in den Neunzigern die Charts, ihr Album "Happy Nation" schaffte es ebenfalls auf Platz eins. Die schwedisch-dänische Popband "Ace of Base" will noch einmal an ihren damaligen Erfolg anknüpfen.

"Ace of Base" sind zurück in der Musikszene, nach acht Jahren Pause will das Quartett wieder ein neues Album veröffentlichen. „Die Herausforderung lautete, Musik aus den frühen 80ern, gemischt mit Ace of Base der frühen 90er ins Jahr 2010 zu transportieren – und es hat zwei Jahre gedauert, in denen wir tagtäglich im Studio standen und abgemischt, verbessert, verändert und produziert haben, bevor wir das Gefühl hatten, dass wir auf dem richtigen Weg sind", gaben die vier in einer Pressemitteilung bekannt.

Allerdings wird es die Band so wie sie früher war nicht mehr geben. Von der ursprünglichen Gruppe aus Göteburg sind nur noch Jonas Berggren und Ulf Ekberg übrig geblieben. Malin und Jenny, die beiden Schwestern von Mitglied Jonas, wurden durch die beiden Sängerinnen Julia Williamson und Clara Hagman ersetzt. Der Grund: Die beiden Berggren-Blondinen wollten gern eigene Wege gehen, Malin hatte bereits 2007 ihren Austritt aus der Band erklärt, Jenny verabschiedete sich 2009 von "Ace of Base".

Nun wollen die Skandinavier also mit seinem neuen Album „The Golden Ratio“, das übrigens am 24. September in die Läden kommt, noch einmal durchstarten. Die Neuformatierung sehen Berggren und Ekberg eher als Vorteil: „Wir haben uns ganz diskret auf die Suche begeben, weil wir die zwei besten Mädels für die Band finden wollten, ohne große Aufmerksamkeit zu erregen“, sagte Bandmitglied Ulf Ekberg in einer Mitteilung. Hagman war der Band in der schwedischen Version von „Deutschland sucht den Superstar“ aufgefallen. „Ich hatte Angst, dass sie die Show gewinnen und uns nicht zur Verfügung stehen würde“, lachte das "Ace-of-Base"-Gründungsmitglied. Die erste Singleauskopplung "All For You" gibt es bereits zu hören und mittlerweile auch zu kaufen.

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.