Nach Harry-Potter-Drehschluss

Emma Watson denkt an Ende der Schauspielkarriere

Hollywood-Sternchen Emma Watson scheint sich derzeit nicht mehr wirklich sicher zu sein, wie sie ihre Zukunft gestalten möchte. Momentan steht sogar ihre Karriere als Aktrice auf der Kippe, die hübsche Britin denkt darüber nach, sich aus dem Filmgeschäft zurückzuziehen.

Nanu, was ist denn da los? Schauspielerin Emma Watson (20) will der Filmbranche womöglich den Rücken kehren und ihre gerade erste begonnene Karriere als Hollywood-Star schon wieder an den Nagel hängen. Dem amerikanischen „OK! Magazin“ bestätigte sie: „Ich weiß wirklich nicht, ob ich mit der Schauspielerei weiter machen soll. Ich benötige eine Auszeit, um mich ein bisschen zu erholen und wieder zu mir selbst zu finden.“

Völlig neue Töne von der smarten Emma, die als Hermione Granger in „Harry Potter“ nicht nur Millionen von Euro verdiente, sondern auch Millionen von Fans mit ihrem Charme verzauberte. Allerdings ist genau ihre langjährige Rolle in „Harry Potter“ der Grund, warum die Britin nun ans Aufhören denkt. Wie es scheint, hat die 20-Jährige derzeit das Gefühl, als könne sie nach ihrem Erfolg als Zauberschülerin der langjährigen Film-Saga nicht mehr wirklich Fuß fassen in der Welt der Stars und Sternchen.

Zugegeben, in den letzten Wochen musste Watson tatsächlich den einen oder anderen harten Rückschlag einstecken. Die Luxusmarke „Burberry“, für die sie Ende vergangenen Jahres die Herbst- und Winterkollektion 2009 präsentierte, kündigte aus heiterem Himmel den Werbevertrag mit ihr. Und auch beim Casting für die Rolle der Lisbeth Salander in der Millennium-Trilogie von Stieg Larsson (†50) konnte die Aktrice nicht überzeugen und musste ertragen, wie die bislang noch nicht in der Filmszene bekannte Rooney Mara (24) ihr den heiß begehrten Part vor der Nase wegschnappte. Dabei hatte Watson sogar extra ihre lange Mähne abgeschnitten, um mit kurzen Haaren besser als mögliche Lisbeth Salander zu überzeugen. Aber selbst dieses „Opfer“ hatte nichts geholfen.

So viel Ablehnung scheint die süße Emma wohl nicht gewohnt zu sein. Aber ob sie deswegen gleich die Flinte ins Korn werfen und ihre eigentlich viel versprechende Karriere als aufsteigendes Hollywood-Sternchen aufgeben sollte, ist fraglich. Momentan jedenfalls will die 20-Jährige sich zunächst auf ihr Studium an der Brown Universität in New York konzentrieren, um zumindest intellektuell mal wieder einen Erfolg zu erzielen. Nun ja, wollen wir also hoffen, dass sie in ihrer angekündigten Auszeit wieder zur Besinnung kommt und es danach dann doch noch einmal als Schauspielerin versucht.