Schock-Diagnose Krebs

Michael Douglas hat bösartigen Tumor im Hals

Oscarpreisgewinner Michael Douglas hat Krebs. Bei dem Schauspieler wurde bei einer Untersuchung ein bösartiger Tumor im Hals entdeckt, der jedoch nicht operativ entfernt werden soll.

Foto: dpa / dpa/DPA

Hollywoodstar Michael Douglas muss derzeit ganz besonders stark sein. Der Schauspieler hat vor kurzem erfahren, dass er an Krebs erkrankt ist. Sein Sprecher Allen Bury bestätigte dem „People“-Magazin, dass Ärzte einen bösartigen Tumor bei ihm im Hals entdeckt hatten.

Nun müsse sich der Oscarpreisträger einer achtwöchigen Chemo- und Strahlentherapie unterziehen. Allerdings würden seine Ärzte mit einer vollständigen Heilung rechnen, sagte der Sprecher weiter. Über die Art des Krebses, wann er entdeckt wurde und wann man mit der Behandlung beginnen wolle, äußerte Bury sich jedoch nicht.

Douglas selbst ließ sich von der Schock-Diagnose in der Öffentlichkeit nichts anmerken. Der Star aus „Falling Down“ betonte gegenüber dem „US Magazine“: „Ich bin sehr optimistisch.“ Und das ist auch gut so, schließlich werden die Ärzte alles dafür tun, damit der 65-Jährige bald wieder vor der Kamera stehen kann. Douglas hatte darauf bestanden, dass man sofort mit einer Therapie beginnen solle, berichtet das „OK Magazine“.

Dr. Eric Genden, Chefarzt für Krebserkrankungen im Kopf- und Halsbereich am Mount Sinai Medical Center, sagte der „New York Daily News“, dass ein bösartiger Tumor im Hals prinzipiell erfolgreich behandelt werden könne. Allerdings gehe er davon aus, dass es sich im Fall von Michael Douglas um einen bereits weiter fortgeschrittenen Krebs handeln könne, da man den Knoten sowohl mit Chemo- als auch mit Strahlentherapie behandeln wolle.

Die Familie der Hollywoodgröße versucht ihm jedenfalls genügend Halt zu geben, um über die schwere Zeit hinwegzukommen. Der Schauspieler ist seit knapp zehn Jahren mit der Aktrice Catherine Zeta-Jones (40) verheiratet, die beiden haben zwei gemeinsame Kinder, Sohn Dylan (10) und Tochter Carys (7). Sein Sohn Cameron (31) hingegen, den er aus erster Ehe mit seiner damaligen Frau Diandra hat, wird ihm derzeit nur Genesungswünsche aus dem Gefängnis schicken können. Der Jungdarsteller wurde im April wegen der Verbreitung von Drogen und des Besitzes von Heroin zu fünf Jahren Haft verurteilt.

Im Herbst wird Douglas übrigens wieder auf der Leinwand zu sehen sein. Nachdem er 1988 den Oscar für seine Rolle als skrupelloser Börsenmakler Gordon Gekko in „Wall Street“ erhielt, wurde nun eine Art Fortsetzung von dem Thriller abgedreht. Wie auch in den Achtzigern führte auch hier wieder Oliver Stone die Regie. „Wall Street: Money Never Sleeps” läuft in den USA ab dem 25. September in den Kinos an.

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos

Beschreibung anzeigen