Anna-Maria Lagerblom

Özils Freundin konvertiert aus Liebe zum Islam

Es scheint tatsächlich ernst zu sein zwischen Nationalmannschafts-Kicker Mesut Özil und seiner Anna-Maria Lagerblom. Die Schwester von Sarah Connor konvertierte zum Islam.

Mesut Özil ist erst 21 Jahre jung und hat schon so viel Einfluss auf die Welt. Der Sohn türkischer Einwanderer schoss nicht nur die deutsche Nationalmannschaft mit einem traumhaften Tor ins Achtelfinale der Fußball-WM in Südafrika, der Kicker landete auch bei seiner aktuellen Freundin Anna-Maria Lagerblom (28) einen ziemlichen Treffer und verdrehte ihr ganz schön den Kopf. Die kleine Schwester von Pop-Sternchen Sarah Connor (30) entschied sich nach Informationen der "Bild" nämlich dazu, seinetwegen den Glauben zu wechseln und zu einer Muslima zu werden. Zusätzlich nahm die hübsche Norddeutsche noch einen neuen Namen an. Sie wird ab jetzt "Melek" ("Engel") heißen. Dieser wirklich eindeutige Liebesbeweis sollte wohl Özil noch ein bisschen mehr beflügeln und ihn zu noch mehr Leistung in Südafrika motivieren.

Das Ganze fand bereits vor der Fußball-Weltmeisterschaft in einer kleinen Zeremonie statt. "Meine Schwester und ich haben lange und eindringlich diskutiert, denn auch ich war zuerst sehr überrascht über ihr Vorhaben", sagt Sarah Connor zu "Bild". "Aber ich respektiere nun ihre Entscheidung." Und dann fügte sie noch hin zu: "Letztendlich ist doch die Hauptsache, dass die beiden sich lieben. Anna-Maria und Mesut sind Teil unserer Großfamilie. Ob nun muslimisch oder christlich, spielt in unserem Clan zumindest keine Rolle."

Allerdings scheint die Sängerin die einzige zu sein, die die Freundin des Werder-Bremen-Spielers ins Vertrauen gezogen hat. Soraya Lewe, die Mutter der schönen Lagerblom, hatte von dem Ganzen anscheinend nichts mitbekommen. Sie bemerkte erst, dass etwas anders ist, als die 28-Jährige plötzlich kein Schweinefleisch mehr aß und sich zunehmend für den Koran interessierte.

Özil und die schöne Brünette hatten sich im Frühsommer 2009 kennengelernt. Ihre Liebe machten sie allerdings erst Anfang 2010 öffentlich, als sie im Februar zum Ball zum 111-jährigen Bestehen von Werder Bremen gemeinsam auf dem roten Teppich erschienen. Bevor dann allerdings weitere Schritte in Richtung Traualtar unternommen werden können, muss Lagerblom sich zunächst erst einmal von einem anderen Fußballer scheiden lassen. Die Schwester von Sarah Connor ist noch immer mit dem Ex-Werder-Bremen-Kicker Pekka Lagerblom (27) verheiratet. Vielleicht wäre es dann auch empfehlenswert, sich das Namens-Tattoo ihres Ex-Mannes entfernen zu lassen, das sie sich auf ihr Handgelenk hat stechen lassen. Schließlich heißt ihr Neuer Mesut und nicht mehr Pekka.

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.