Royale Hochzeit

Kate, William und das Malheur mit dem pinken Wurm

Ungebetener Gast auf dem Hochzeits-Porträt von Kate und William: Er ist klein, pink und kostet ein Pfund. Blumenmädchen Eliza Lopes hatte ihn mitgebracht.

Foto: dpa / dpa/DPA

Die Blumenmädchen von William und Kate gaben einfach nichts auf das Protokoll : Auf den Fotos von der Traumhochzeit den Thronfolgerpaars sieht man die dreijährige Grace van Cutsem, die sich mal die Ohren zuhält, mal besonders bockige Blicke wirft. Ein weiteres Malheur fällt bei genauerer Betrachtung des Familienporträts mit allen Beteiligten auf:

Ein anderes Blumenmädchen hat auf dem Schnappschuss einen pinken Spielzeug-Wurm in der Hand.

Die Enkeltochter von Williams Stiefmutter Camilla, Eliza Lopes, hat das kleine, aber leuchtend pinke Kuscheltier mit auf das Bild geschmuggelt. Inmitten der edlen Umgebung hält die Dreijährige ihren sogenannten „Wackelwurm“ ganz fest. Das Spielzeug gibt es im Königreich für einen Pfund (1,11 Euro) zu kaufen.

Und wer ist Schuld? Onkel Harry – irgendwie. Der Bruder von William hatte der Kleinen den Wurm geschenkt, weil sie während der Kutschfahrt von der Kirche zum Buckingham Palast Angst vor den Menschenmassen bekam. Camilla selbst deckte das Geheimnis jetzt auf. Das berichtete die Zeitung „Daily Mail“ in ihrer Online-Ausgabe .

Harry habe schon vorher befürchtet, dass es Eliza zu viel werden könnte, und habe deshalb das Spielzeug vorsichtshalber in der Tasche gehabt. Eliza habe es danach gar nicht mehr aus der Hand geben wollen.