Hochzeit von Kate und William

+++ 16.40 Uhr +++ Zwei Damen stehen unter besonderer Beobachtung

Es waren die Adeligen, die Mächtigen und die Berühmten Großbritanniens und der ganzen Welt, die sich am Freitag zur Königlichen Hochzeit in der Westminster Abbey versammelten. Der europäische Hochadel war ebenso vertreten wie Englands langjähriger Fußball-Nationalheld David Beckham mit Gattin Victoria, Sänger Elton John, Schauspieler Rowan Atkinson oder der britische Premier David Cameron.

Besonders genau beobachtet wurde auch Chelsy Davy, mal Freundin, mal Ex-Freundin von Prinz Harry, dem Bruder des Bräutigams. Die britischen Boulevardzeitungen hatten ausführlich über den derzeitigen Stand der Beziehung zwischen den beiden spekuliert. Die Tatsache, dass sie eingeladen wurde, sahen viele als Zeichen, dass sich die beiden noch nahestehen.

Viel Aufmerksamkeit erntete aber auch Pippa Middleton, die Schwester der Braut, die in einem figurbetonten, hellen Kleid erschien und die Blumenkinder in die Kirche führte.

Seit mehr als acht Jahren sind Prinz William Mountbatten-Windsor (28) und die Unternehmertochter Catherine Middleton (29) ein Paar. Dabei sah es zwischendurch so aus, als würde Kate nicht die zukünftige Ehefrau des britischen Prinzen. 2001 lernen sich der Royal und die Bürgerliche auf der schottischen Universität St. Andrews kennen und lieben – sie studieren beide Kunstgeschichte. Im April 2007 trennen sie sich nach Medienberichten, um am Ende des Jahres wieder zusammenzukommen. Dennoch dauert es noch drei weitere Jahre bis William seiner Kate im Oktober 2010 einen Antrag macht. Danach steht der Traumhochzeit nichts mehr im Wege. Am 29. April 2011 geben sich die beiden in der Westminster Abbey in London das Ja-Wort.

Mehr über die Hochzeit von Kate Middleton und Prinz William lesen Sie HIER auf Morgenpost Online.

Wir berichten den ganzen Tag über live von dem Ereignis. Mit unserem Ticker verpassen Sie nichts von den Ereignissen in London.