Hochzeit von Kate und William

+++ 14.20 Uhr +++ Kates Frisur ist eine "Renaissance des Lockenstabes"

Der Londoner Promi-Friseur Andrew Barton hat die Frisur von Kate bei ihrer Hochzeit mit Prinz William als „Tod für das Glätteisen“ bezeichnet. Stattdessen bedeute die Frisur eine „Renaissance des Lockenstabes“, sagte Barton, der in Großbritannien als „Friseur der Friseure“ angesehen wird. „Ich weiß genau, dass „Sie“ genau wie Kate aussehen will“, sagte er. „(Kates Schwester) Pippa hatte die Haare ganz genauso und beide Frisuren sind mit einem Lockenstab gemacht“, sagte der Star-Figaro. Auf die Frage, warum er glaube, dass Kate keine Hochsteckfrisur getragen habe, sagte Barton: „William liebt ihre langen Haare. Und sie wollte, dass er ihren Stil wiedererkennt, wenn sie ihm aus dem Kirchgang entgegenkommt“

Seit mehr als acht Jahren sind Prinz William Mountbatten-Windsor (28) und die Unternehmertochter Catherine Middleton (29) ein Paar. Dabei sah es zwischendurch so aus, als würde Kate nicht die zukünftige Ehefrau des britischen Prinzen. 2001 lernen sich der Royal und die Bürgerliche auf der schottischen Universität St. Andrews kennen und lieben – sie studieren beide Kunstgeschichte. Im April 2007 trennen sie sich nach Medienberichten, um am Ende des Jahres wieder zusammenzukommen. Dennoch dauert es noch drei weitere Jahre bis William seiner Kate im Oktober 2010 einen Antrag macht. Danach steht der Traumhochzeit nichts mehr im Wege. Am 29. April 2011 geben sich die beiden in der Westminster Abbey in London das Ja-Wort.

Mehr über die Hochzeit von Kate Middleton und Prinz William lesen Sie HIER auf Morgenpost Online.

Wir berichten den ganzen Tag über live von dem Ereignis. Mit unserem Ticker verpassen Sie nichts von den Ereignissen in London.