IBES 2018

Sandra Steffl ist die TV-Größe, die kaum einer kennt

Sandra Steffl ist seit 20 Jahren erfolgreich im TV und brachte Burlesque nach Deutschland. Der große Durchbruch aber blieb bisher aus.

Diese Promis gehen ins Dschungelcamp 2018

Diese Promis gehen ins Dschungelcamp 2018
Fr, 12.01.2018, 07.24 Uhr

Diese Promis gehen ins Dschungelcamp 2018

Beschreibung anzeigen

Berlin.  "Erst zieht sie Röckchen und Ringelshirt aus, dann klemmt sie sich das Baguette zwischen die Beine. Stück um Stück reißt sie vom Phallus-Gebäck ab – und begießt sich am Ende mit dem Inhalt der Weinflasche" – so schrieb die "taz" 2009 über Sandra Steffl, die damals mit ihren "Teaserettes", Deutschlands erster New-Burlesque-Truppe, durchs Land tourte.

Noch heute tritt die 47-Jährige als "Froilein Sandy Beach" mit ihrer Mischung aus Varieté, Parodie und Erotik auf. In Workshops bringt sie zudem Frauen jeden Alters mehr Selbstbewusstsein bei. "Im New Burlesque zeigen sich Frauen, wie sie sind", sagte Steffl der "taz". "Das ist geradezu emanzipatorisch."

Steffl versuchte sich zunächst als Comedian

Die Botschaft, das jeder Körper schön ist, kann Steffl nun versuchen, im RTL-Dschungelcamp an den Mann (und die Frau) zu bringen. Ob sie dort auf offene Ohren stößt, ist allerdings fraglich – hat der ein oder andere Kandidat bei seinem Aussehen doch offensichtlich nachgeholfen.

Steffl hingegen hat trotz Mangels an gängigen Modelmaße seit Jahrzehnten Erfolg auf der Bühne – nicht nur als Gründerin der "Teaserettes". Startschuss ihrer Karriere war 1997 ein Auftritt in Thomas Herrmanns' "Quatsch Comedy Club". Helmut Dietl verpflichtete sie daraufhin für seine erfolgreiche Kinokomödie "Rossini".

"Marylin Monroe im Dirndl"

Im gleichen Jahr spielte Steffl in Walter Bockmayers Theaterstück "Geierwally" die Titelrolle im Kölner Kaiserhof. Laut "Stern" feierte die lokale Presse die Schauspielerin damals als "Marylin Monroe im Dirndl, nur pfundiger, wesentlich pfundiger. Reines Hochgebirge".

In den folgenden Jahren war Steffl in zahlreichen Fernsehformaten zu sehen, unter anderem im Sat.1-Film "Für Emma und ewig" (2017), in einzelnen Episoden der Serien "Morden im Norden" (2012), "In aller Freundschaft" (2008) und "Edel & Stark" (2004) sowie als Hauptcharakter in den ZDF-Serien "Samt und Seide" (2002/2003) sowie "Sabine" (2003/2004). Theater spielte sie zuletzt 2015 in Thomas Herrmanns' "Bussi" im Münchner Gärtnerplatztheater.

Steffls Biografie "Kurvenstar" erscheint im Mai

Als Moderatorin führte sie unter anderem durch die RTL-2-Sendungen "Hot Jokes" (1999) und "Big Diet" (2001) und war Ensemblemitglied in der ZDF-Show "Blond am Freitag" (2005).

Derzeit dreht die gelernte Visagistin für den ARD-Film "Die Entdeckung der Liebe". Im Mai dieses Jahres soll dann ihr Buch "Kurvenstar" erschienen, ein biografischer Ratgeber für Frauen mit Lust am Leben. Ein werbewirksamer Auftritt im Dschungelcamp ist da sicher nicht abträglich.

Diese Kandidaten ziehen auch in den Dschungel:

Ansgar Brinkmann

Tatjana Gsell

Giuliana Farfalla

Jenny Frankhauser

David Friedrich

Natascha Ochsenknecht

Matthias Mangiapane

Tina York

Daniele Negroni

Sydney Youngblood

Kattia Vides

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.