RTL-Dschungelcamp

Peter Bond kann es einfach nicht

Im RTL-Dschungelcamp in Australien hat sich der frühere "Glücksrad"-Moderator Peter Bond seiner zweiten Dschungelprüfung nacheinander gestellt. Am sechsten Tag von "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" machte sich der Ex-Moderator in dunklen Höhlen auf die Suche nach Sternen – und scheiterte.

In der Prüfung „Kein Weg zurück“ musste sich Bond auf seinen Tastsinn verlassen und blieb schließlich orientierungslos, nachdem er beim Abreißen eines Sterns von einem Schwall Wasser ergriffen und in ein Bassin gespült wurde.

Sieben Minuten hat der Moderator Zeit, die Sterne zwischen Schlamm, Spinnen, Ratten in der finsteren Höhle zu finden. „Das hört sich nach Indiana Jones an“, freut sich Peter. Mit der Ausbeute von nur zwei Sternen kehrte Bond ins Camp zurück.

Die fünfte Sendung der aktuellen Staffel „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ erreichte am Dienstag nach Angaben von RTL 6,01 Millionen Zuschauer, in der werberelevanten Zielgruppe lag der Marktanteil bei 36,9 Prozent. Damit liegt die vierte Staffel bislang in etwa auf dem Niveau der ersten und bislang erfolgreichsten Staffel, wie ein RTL-Sprecher auf ddp-Anfrage sagte.

Lesen Sie hier mehr über das Dschungelcamp.